Freitag, 14. Dezember 2018

Eldorado Europa Die Topstandorte für Hochtechnologie

Die Republik Irland ist für Hightech-Unternehmen der attraktivste Standort Europas. Bei den Rahmendaten schlägt der Inselstaat sogar den besten EU-Neuling. Deutschland dagegen, so das Ergebnis einer exklusiven Studie des manager magazins, muss sich selbst Österreich geschlagen geben.

Hamburg - Von den 20 Regionen Europas, die am besten für Investitionen im Hochtechnologiebereich geeignet sind, liegen die ersten acht in Irland. Das zeigen die Ergebnisse einer Untersuchung, in der das manager magazin den neuen großen EU-Binnenmarkt analysieren ließ. Mehr als 1200 Regionen in 25 Ländern durchleuchtete der Standortberater Henner Lüttich, der die Studie für manager magazin erstellt hat.

Chip-Produktion von X-Fab in Erfurt: Selbst die besten deutschen Regionen erzielen im Standortvergleich für Hightech-Betriebe nur Durchschnittsnoten
Die Dominanz Irlands hängt auch mit der überschaubaren Größe des Landes zusammen, bei der sich innerirische Unterschiede nur schwer zeigen lassen. Dennoch: Die grüne Insel ist Europas Hightech-Standort Nummer eins.

In den besten irischen Regionen beläuft sich die Produktivität (Bruttowertschöpfung in Euro pro Jahr je Beschäftigtem) im verarbeitenden Gewerbe auf knapp 113.000 Euro. Damit liegt das Land nahe an dem EU-Spitzenwert von 122.000 Euro.

Nimmt man die deutlich unter den Höchstwerten liegenden Arbeitnehmerentgelte hinzu, ergibt sich ein sehr günstiges Verhältnis: Ein Ire, der in einem Hightech-Unternehmen tätig ist, erwirtschaftet an den besten Standorten der Republik das 3,5fache seines Arbeitnehmerentgelts. In Deutschland liegt der Vergleichswert je Arbeitnehmer beim 1,4fachen des Arbeitnehmerentgelts.

Hochtechnologie: Die 20 besten Regionen Europas
Rang Land Region Arbeit-
nehmer-
entgelte1
Produk-
tivität2
Arbeits-
stunden3
Unter-
nehmens-
steuern4
Beschäf-
tigten-
anteil5
1 Irland Mid-East 2707 112913 1880 12,5 0,0788
2 Irland Dublin 2707 112913 1880 12,5 0,0788
3 Irland South-East 2707 112913 1880 12,5 0,0788
4 Irland Mid-West 2707 112913 1880 12,5 0,0788
5 Irland South-West 2707 112913 1880 12,5 0,0788
6 Irland Border 2179 57253 1880 12,5 0,0806
7 Irland West 2179 57253 1880 12,5 0,0806
8 Irland Midland 2179 57253 1880 12,5 0,0806
9 Estland Põhja-Eesti 369 14552 1773 0 0,0941
10 Estland Kesk-Eesti 369 14552 1773 0 0,0941
11 Österreich Rheintal-Bodensee-
gebiet
2748 54559 1750 25 0,1299
12 Österreich Linz-Wels 2857 62155 1750 25 0,1180
13 Österreich Steyr-Kirchdorf 2857 62155 1750 25 0,1180
14 Groß-
britannien
Halton and Warrington 3329 81295 1872 30 0,0898
15 Ungarn Fejer 622 28885 1751 18 0,1281
16 Estland Kirde-Eesti 369 14552 1773 0 0,0941
17 Ungarn Veszprem 622 28885 1751 18 0,1281
18 Österreich Salzburg und Umgebung 2725 60833 1750 25 0,0789
19 Österreich Graz 2758 58599 1750 25 0,0928
20 Groß-
britannien
West Cumbria 3329 122431 1872 30 0,0523
Durchschnittswerte jeweils für Beschäftigte im Bereich Hochtechnologie:
1 in Euro pro Monat; 2 Bruttowertschöpfung in Euro pro Jahr; 3 pro Jahr.
4 in Prozent. 5 Bevölkerungsanteil der Beschäftigten im Hightech-Bereich.
Die angegebenen Kriterien sind nur eine Auswahl des gesamten Katalogs. Weitere Informationen zu Standortstudie und Methode finden Sie hier.
Quelle: Contor GmbH.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Arbeitszeit: Die Zahl der in der Hochtechnologie geleisteten Arbeitsstunden beträgt in Irland im Jahresdurchschnitt 1880 Stunden und liegt damit deutlich über den Werten der Konkurrenz in den anderen europäischen Top-20-Regionen. Die irischen Unternehmenssteuern sind mit 12,5 Prozent nach Estland die zweitgünstigsten in ganz Europa. Hierbei ergeben sich zumindest in Bezug auf die anderen alten EU-Länder sehr große Vorteile.

Die Korruption in Irland liegt im Bereich der meisten alten EU-Länder. Und die Verkehrsinfrastruktur unterscheidet sich nicht von jener der besten Regionen Europas. Zwar wirkt sich die Insellage nachteilig aus. Die Spitzenregionen Mid-East und Dublin gleichen diesen Malus jedoch durch einen internationalen Flughafen aus.

Seite 1 von 3

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH