Freitag, 22. Februar 2019

Alternative Heiztechnik Heizen mit Eis - und acht weitere scheinbar irre Ideen

9. Teil: Heizen mit Holz

Sorgt auch für warmes Wasser: Holzpelletheizung

Gar nicht so alternativ klingt auf den ersten Blick die Idee, Holz zu verheizen. Mit Holzschnitzeln betriebene Pelletöfen machen aber immerhin gut 5 Prozent der Heizsysteme in Neubauten aus und sind damit die zweitwichtigste Alternative nach den verschiedenen Wärmepumpen mit 23 Prozent Marktanteil (Erdgasthermen dominieren mit knapp der Hälfte aller Neubauten).

Alternativ sind die Apparate insofern, als sie eine vergleichsweise geringe Menge CO2 freisetzen (verglichen vor allem mit Öl- oder Gasheizungen, aber beim deutschen Strommix ist der elektrische Energieanteil noch klimaschädlicher - je nach Wirkungsgrad kann also auch die Wärmepumpe die Ökobilanz verschlechtern).

Und die Klimabilanz wird neutral, wenn man gegenrechnet, dass die zu Pellets verarbeiteten Bäume die gleiche Menge CO2 zuvor aus der Atmosphäre gebunden hatten.

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung