Montag, 24. September 2018

Größte Fracking-Pleite in den USA Finanzinvestor KKR verliert Milliardenwette

Gasförderung in den USA: Viele Firmen werden Opfer ihres eigenen Erfolges - wegen der hohen Fördermengen sinken die Preise

Der stark gesunkene Ölpreis fordert sein bisher größtes Opfer in den USA: Das Förderunternehmen Samson will im September Bankrott gemäß Kapitel 11 des US-Insolvenzrechts anmelden.

Damit erweist sich der Kauf des Unternehmens durch den prominenten Finanzinvestor KKR vor vier Jahren als milliardenschwere Fehlentscheidung. Damals war die Private-Equity-Gesellschaft federführend beim 7,2 Milliarden Dollar teuren Leveraged Buyout von Samson. Es hatte sich um den größten Deal dieser Art in der Öl- und Gasbranche gehandelt, wie das "Wall Street Journal" schreibt.

Bei einem Leveraged Buyout ist der Fremdkapitalanteil besonders hoch. Die übernommene Firma muss die Schulden in der Regel selbst aus dem laufenden Geschäft abzahlen. KKR hat diese Methode des Öfteren auch in Deutschland angewendet, wo der Finanzinvestor unter anderem Auto-Teile-Unger und MTU Aero Engines übernommen hatte.

Die Insolvenz von Samson ist für KKR nicht der erste Flop am US-Energiemarkt. Im vergangenen Jahr schlitterte der Versorger Energy Future Holdings in die Pleite. Für diese Firma hatten KKR und Partner 2007 noch 32 Milliarden Dollar bezahlt.

In beiden Fällen konnten die Unternehmen nicht mehr ihre hohen Schulden bedienen, weil die Energiepreise stark gesunken sind. So verdienten die Kohle- und Atomkraftwerke von Energy Future Holdings kaum noch Geld, da infolge des Fracking-Booms die Konkurrenz durch Gaskraftwerke zunahm.

Samson konnte es nun ebenfalls nicht verkraften, dass Gas und Öl zuletzt immer billiger geworden sind. Auch zahlreiche andere US-Explorationsfirmen leiden unter dem Preisverfall und schreiben hohe Milliardenverluste.

Folgen Sie Nils-Viktor Sorge auf twitter
KKR kann die Flops indes verschmerzen. Sie gehören zum normalen Geschäftsrisiko des Finanzinvestors, der in vielen Branchen aktiv ist. Im Juli gab die Private-Equity-Firma bekannt, dass sie gerade das beste Quartal aller Zeiten hinter sich hatte.

Lesen Sie auch: Pumpen, bis die Pleite kommt - wie die Fracking-Industrie Opfer ihres eigenen Erfolges wird

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH