08.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Offshore
Siemens baut Nordsee-Windpark vor Sylt

Offshore-Windpark Alpha Ventus vor Borkum: Die Verzögerungen bei der Netzanbindung hatten Siemens viel Geld gekostet. Dennoch ist Siemens auch beim Windpark Butendiek westlich von Sylt wieder dabei
DPA

Offshore-Windpark Alpha Ventus vor Borkum: Die Verzögerungen bei der Netzanbindung hatten Siemens viel Geld gekostet. Dennoch ist Siemens auch beim Windpark Butendiek westlich von Sylt wieder dabei

Siemens errichtet in der Nordsee vor Sylt einen weiteren großen Windpark für 700 Millionen Euro. Der Windpark soll 2015 ans Netz gehen. Zuletzt hatten teure Verzögerungen bei der Netzanbindung von Windparks Siemens Probleme bereitet.

München - Der Elektrokonzern Siemens hat einen Großauftrag für seine Windkraftanlagen samt langfristigem Service-Vertrag an Land gezogen. Siemens liefere 80 Windräder mit einer Gesamtleistung von 288 Megawatt für den Nordsee-Windpark Butendiek und erhalte dafür 700 Millionen Euro, teilte der Konzern am Freitag mit. Dazu gehöre auch der Service und die Wartung.

Im Jahr 2015 soll der Windpark, der in der Nähe der deutsch-dänischen Grenze, etwa 32 Kilometer westlich von Sylt gebaut wird, ans Netz gehen. Die Anlage soll eine Leistung von 288 Megawatt bringen. Siemens baut auch das Sylwin-Umspannwerk für insgesamt vier Windparks in der Region, das schon dieses Jahr auf See installiert werden soll.

Im vergangenen Jahr hatte Siemens wegen Verzögerungen bei der Anbindung von Windparks vor Borkum und Helgoland rund 600 Millionen Euro Lehrgeld zahlen müssen.Im vergangenen Geschäftsjahr hatten teure Verzögerungen bei der Netzanbindung von Windparks in der Nordsee Siemens Kopfschmerzen bereitet und für Abschreibungen von rund 600 Millionen Euro gesorgt.

Siemens beteiligt sich mit seiner Finanzsparte an der Realisierung des neuen Projekts und stellt 22,5 Prozent des Eigenkapitals. Insgesamt liegt das Finanzvolumen für den Windpark bei 1,3 Milliarden Euro. Davon kommen aber mehr als zwei Drittel von Fremdkapitalgebern. Etwa ein Bankenkonsortium, zu dem neun internationale Banken gehören.

la/dpa-afx

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?