Freitag, 30. September 2016

John Cryan in Davos und Frankfurt Das doppelte Gesicht des Deutsche-Bank-Chefs

Movers und Shakers: Deutsche-Bank-Chef Cryan mit IWF-Chefin Lagarde in Davos
WEF / swiss-image.ch / Remy Steinegger
Movers und Shakers: Deutsche-Bank-Chef Cryan mit IWF-Chefin Lagarde in Davos

Öffentliche Auftritte von John Cryan haben Seltenheitswert. An diesem Mittwoch jedoch ließ der Chef der Deutschen Bank gleich doppelt von sich hören - mit bemerkenswertem Kontrast.

Davos, Schweiz, 17.30 Uhr: Cryan sitzt da, wo die Reichen und Mächtigen sitzen: auf dem Weltwirtschaftsforum, genauer auf einer Podiumsdiskussion über "The Transformation of Finance", zwischen Währungsfondschefin Christine Lagarde und Paypal-Chef Dan Schulman. Große Zukunftsvisionen für das internationale Finanzssystem sind gefragt, und Cryan liefert.

"In zehn Jahren gibt es wahrscheinlich kein Bargeld mehr. Dafür gibt es keinen Bedarf, und es ist schrecklich ineffizient und teuer." Im Aktiengeschäft "handeln wir doch sowieso nur noch mit Elektronen, alles ist schon dematerialisiert". Auch das Buzzword der Stunde nimmt Cryan in den Mund: "Blockchain ist sehr interessant." Über Crowdfunding hingegen müssten sich die Banken weniger Gedanken machen.

Im Vergleich zu Lagarde und Schulman, beide ebenso gut gebräunt wie entspannt, wirkt der eiskalte Aufräumer zwar etwas blass. Er spricht leise, trägt Sorgenfalten und tiefe Augenringe, verhakt zeitweise nervös seine Finger ineinander. Aber er ist dabei. Einer derjenigen, die sich Gedanken um eine bessere Welt machen und auch tatsächlich etwas bewegen können.

Frankfurt am Main, Deutschland, 20.30 Uhr: Cryan ist zwar nicht persönlich anzutreffen - dafür hätte er sich in der kurzen Zeit schon fast aus dem Alpenidyll herbeamen müssen -, die Bank veröffentlicht aber seine Botschaft an Aktionäre und Mitarbeiter. Hier passen die auf die Gegenwart gerichteten Worte und der optische Eindruck vom Nachmittag wieder gut zusammen.

Seite 1 von 2
Newsletter von Arvid Kaiser
Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH