Mittwoch, 19. Dezember 2018

Schluss nach zehn Jahren Ex-Kanzler Schröder hört bei Rothschild auf

Kein Rothschild-Banker mehr: Gerhard Schröder.

SPD-Altbundeskanzler Gerhard Schröder (72) hat seinen Beraterjob beim Bankhaus Rothschild aufgegeben. Nach zehn Jahren sei die Beratungstätigkeit zum 1. März dieses Jahres "planmäßig ausgelaufen", teilte die Privatbank der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" mit. "Rothschild ist Herrn Schröder für sein wertvolles Engagement dankbar und bleibt ihm auch in Zukunft freundschaftlich verbunden."

Schröder war 2006, im Jahr nach dem Ausscheiden aus dem Kanzleramt, als Berater beim Bankhaus Rothschild eingestiegen, um die Gruppe beim Ausbau ihrer Aktivitäten in Mittel- und Osteuropa, Russland, der Türkei, dem Mittleren Osten und China zu unterstützen. Seine Tätigkeit beziehe sich nicht auf Geschäfte in Deutschland, teilte die Bank damals mit.

soc, dpa

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH