Montag, 20. November 2017

Alle Artikel und Hintergründe

mmo-Umfrage zur Deutschen Bank Darf Cryan so über seine Leute reden?

Deutsche Bank-Chef John Cryan: Vertreibt er die guten Leute aus seinen Reihen?

Die meisten großen Wettbewerber hätten eher halb so viele Mitarbeiter wie die deutsche Bank mit ihren derzeit rund 97.000 Beschäftigten,konstatiert John Cryan laut "Financial Times". 9000 Stellen sollen abgebaut werden - das ist bekannt. Ob der Stellenabbau weitergeht, darüber ist bislang offiziell nichts bekannt. Doch Aussagen des CEOs könnten so ausgelegt werden.

Uns interessiert, was Sie davon halten, dass Cryan so über seine Mitarbeiter redet. Denn laut "FT" sagt er auch, dass zehntausende Jobs in der Deutschen Bank bloß Ausdruck technischer Rückständigkeit seien. "Wir machen zu viel Handarbeit, was uns fehleranfällig und ineffizient macht", sagt Cryan. Vieles ließe sich automatisieren. Was meinen Sie?

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH