Bankenmanager magazin RSS  - Banken

Alle Artikel und Hintergründe


14.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Milliardär
Von Finck legt im Streit mit Oppenheim Berufung ein

Stammsitz ivon Sal. Oppenheim in Köln: Der Rechtsstreit mit Milliardär von Finck geht weiter
Sal. Oppenheim

Stammsitz ivon Sal. Oppenheim in Köln: Der Rechtsstreit mit Milliardär von Finck geht weiter

Neuer Ärger für Sal. Oppenheim und die Deutsche Bank: Der Milliardär Wilhelm von Finck, der mit seiner Schadenersatzklage gegen Sal. Oppenheim und den Immobilienentwickler Josef Esch zunächst gescheitert war, hat Berufung gegen das Urteil eingelegt. Der Rechtsstreit geht damit weiter.

Köln - Das sagte eine Sprecherin des Kölner Oberlandesgerichtes am Freitag. Sie bestätigte damit eine Meldung des Justizportals juve.de. Der öffentlichkeitsscheue Ex-Bankier von Finck war im November vor dem Landgericht Bonn mit der Forderung nach mehr als 40 Millionen Euro Schadenersatz für seine Investitionen in die umstrittenen Oppenheim-Esch-Fonds gescheitert.

Der Milliardär hatte den Initiatoren der Fonds, der Bank Sal. Oppenheim und dem Kölner Immobilienentwickler Josef Esch, vorgeworfen, ihn nicht ausreichend über das unternehmerische Risiko des Investments aufgeklärt zu haben. Die 2. Zivilkammer des Landgerichts hatte die Klage jedoch abgewiesen.

Die Vorsitzende Richterin Margret Dichter betonte, Pflichtverletzungen der Fonds-Initiatoren seien nicht festzustellen. Finck und sein inzwischen verstorbener Vater seien wirtschaftlich erfahren und daher hinsichtlich vieler Einzelfragen nicht aufklärungsbedürftig gewesen. Außerdem hätten sie einen erfahrenen Berater an ihrer Seite gehabt.

Die Fonds, die Warenhaus-Immobilien in München und Potsdam an Karstadt vermieteten, waren als Steuersparmodelle für Superreiche gedacht. Sie gerieten aber durch die Insolvenz des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor in schwere Turbulenzen. Die Renditeerwartungen erfüllten sich deshalb nicht.

la/dapd

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Milliardenrückzahlung
Bayern verdient prächtig an maroder BayernLB
Geld und Manager weg
Credit Suisse beglückt Hedgefonds-Manager mit Millionen-Fehlbuchung
Kauf von ABS-Papieren
EZB sucht Hilfe bei der Deutschen Bank
Rechtsvorstand Christian Sewing
Ein Mann für zehn (plus x) Großbaustellen

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH





Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?