Deutsche Bankmanager magazin RSS  - Deutsche Bank

Alle Artikel und Hintergründe


08.10.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Kirch-Prozess
Gericht sieht Vorwürfe gegen Deutsche Bank erhärtet

Unter Erklärungsdruck: Prozesswagschale scheint sich gegen die Deutsche Bank zu neigen
dapd

Unter Erklärungsdruck: Prozesswagschale scheint sich gegen die Deutsche Bank zu neigen

Der Deutschen Bank droht im Schadenersatzprozess gegen die Kirch-Gruppe eine teure Niederlage. Das Oberlandesgericht München hält es für "sehr wahrscheinlich", dass der einstige Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer den Medienunternehmer Leo Kirch einst gezielt unter Druck gesetzt habe.

Schlechte Karten für die Deutsche Bank: Aus Sicht des Oberlandesgerichts München hat Ex-Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer bei seinem umstrittenen TV-Interview zur mangelnden Kreditwürdigkeit des danach Pleite gegangenen Medienunternehmers Leo Kirch konkrete Ziele verfolgt.

Es sei sehr wahrscheinlich, dass er Druck auf Kirch habe ausüben wollen. Das angeschlagene Medienimperium sollte unter das "Schutzschild" von Deutschlands größtem Geldhaus schlüpfen, also unter Federführung der Bank umstrukturiert werden. Das geht aus einem bislang unveröffentlichten Beschluss des Gerichts von Anfang September hervor, aus dem nachrichtenagenturen zitieren. Für die Deutsche Bank Chart zeigen wäre ein solches Mandat ein überaus lukrativer Auftrag gewesen.

Seit dem Interview vor mehr als zehn Jahren streiten Kirch beziehungsweise mittlerweile seine Erben erbittert vor Gericht um Schadenersatz in Milliardenhöhe. Vergleichsversuche waren zuletzt erst wieder gescheitert. Die Kirch-Seite wirft Breuer vor, mit abfälligen Äußerungen die Insolvenz ausgelöst zu haben. Es wird ein Plan unterstellt, eine Art Verschwörung gegen Kirch. Die Bank bestreitet dies.

Breuer hatte in dem Prozess seine Worte bedauert und von einem Unfall gesprochen. Aus seiner Sicht war die Kirch-Gruppe, die damals ein großes Rad mit Pay-TV und frei empfangbaren Sendern wie ProSieben und Sat.1 sowie im Handel mit Filmen und Sportrechten drehte, überschuldet und scheiterte wegen unternehmerischer Fehlentscheidungen.

kst/dpa/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Möglicher Selbstmord
Anwalt der Deutschen Bank tot aufgefunden
Insider-Informationen
25 Banken fallen beim Stresstest durch
Liborskandal
Deutsche Bank rechnet mit Milliardenstrafe
Alvarez & Marsal
Lehman-Abwickler hilft Deutscher Bank

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger