Mittwoch, 27. Juli 2016

VWs globale Auto-Geheimwaffen Die VW-Bestseller, die nur wenige Deutsche kennen

VW Lavida: Die zweite Generation des China-Krachers ist ein verkappter Jetta
VW Lavida

Dieses Modell belebt VWs Absatz im Reich der Mitte: Im vergangenen Jahr lag der Lavida mit 473.000 verkauften Stück auf Platz zwei der chinesischen Pkw-Absatzcharts. Die erste, ab 2008 verkaufte Lavida-Generation wurde ausschließlich für China entwickelt - auf Basis der damals nicht mehr ganz taufrischen Golf IV-Plattform. Seit 2013 läuft die zweite Generation des Lavida von den Bändern - mit frischer Technik. Denn unter der Lavida-Haube steckt nun die Technik des VW Jetta in neuester, sechster Generation.

Neuauflage des VW Santana: In China eines von VWs Erfolgsmodellen
VW Santana: In Deutschland ein Flop, in China ein Dauerbrenner

Ein VW-Modell dieses Namens gab es auch mal in Deutschland zu kaufen - in den 1980er-Jahren. Hierzulande war die Limousine ein Flop, in China wurde sie zum Dauerbrenner: Denn die Ur-Version stellte VW ab Mitte der 1980er auch in China her und verkaufte sie im Reich der Mitte gleich 25 Jahre mit nur leichten Veränderungen.

Erst im Jahr 2013 führte VW eine komplett neu entwickelte, zweite Generation in China ein - den New Santana. Optisch erinnert sie an den Jetta, die Chinesen mögen die Neuauflage: Im vergangenen Jahr verkaufte VW 276.000 Stück der Stufenheck-Limousine, die VW in der unteren Mittelklasse positioniert.

Newsletter von Wilfried Eckl-Dorna
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH