Donnerstag, 30. Juni 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Elon Musk erreicht Jahresziel knapp Wie Dänemark Teslas Jahresbilanz rettete

Prinz Henrik von Dänemark in einem Tesla Roadster: Dank der Elektroauto-Begeisterung der Skandinavier hat Tesla-Chef Elon Musk sein Absatzziel erreicht

Das meistverkaufte Auto in Dänemark ist ein Elektrofahrzeug und kostet 70.000 bis 100.000 Euro. Satte 1248 Exemplare des Model S hat Tesla Börsen-Chart zeigen im Dezember in dem kleinen skandinavischen Land abgesetzt und auf diese Weise seine weltweite Jahresprognose gerettet. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl ist das so, als wenn der Autobauer in Deutschland knapp 20.000 Wagen eines Typs in einem Monat verkauft hätte - das wäre VW-Golf-Niveau.

Es dürfte sich allerdings um einen Einmaleffekt handeln. Denn dänische Tesla-Käufer kamen im Dezember in den Genuss von Steuervorteilen, die im neuen Jahr nicht mehr gelten. Schon im November hatte Tesla deshalb 525 Model S in dem skandinavischen Land ausgeliefert - normal sind dort eher um die 100.

Unternehmenschef Elon Musk hatte Investoren versprochen, in diesem Jahr 50.000 bis 52.000 Fahrzeuge auszuliefern. Diesen Korridor hat er mit 50.580 Autos nun knapp eingehalten - nicht zuletzt wegen des dänischen Verkaufs-Endspurts zum Jahresende. Die Tesla-Papiere gaben am Montag im frühen Handel um 7,5 Prozent nach.

Fertigung des Model X kommt nur schleppend in Gang

Von der Oberklassenlimousine Model S lieferte das im kalifornischen Palo Alto ansässige Unternehmen nach eigenen Angaben 75 Prozent mehr aus als im letzten Quartal des Vorjahres. Die Fertigung des Geländewagens Model X kommt allerdings etwas langsamer in die Gänge als ursprünglich geplant. Tesla hat in den vergangenen drei Monaten lediglich 208 Model X ausgeliefert.

Erst ganz zum Jahresende sei die Produktion auf 238 Wagen des Modells pro Woche hochgeschraubt worden, gab die kalifornische Firma am Sonntag bekannt. Das führte dazu, dass Tesla in dem Quartal zwar gut 500 Fahrzeuge vom Model X baute - aber über die Hälfte davon nicht auszuliefern schaffte.

Das Model X wurde Anfang 2012 vorgestellt und sollte ursprünglich 2014 auf den Markt kommen. Wegen diverser technischer Schwierigkeiten verzögerten sich die ersten Auslieferungen bis vergangenen Herbst.

Für dänische Autokäufer sind teure Elektroautos wie das Model X und das Model S finanziell künftig nicht mehr so attraktiv, da sie der Staat aus sozialpolitischen Gründen nicht mehr so üppig fördert. Für den Kauf günstiger Elektroautos bekommen Kunden in Dänemark allerdings auch in Zukunft kräftige Steuererleichterungen. Für Musk ein weiterer Anreiz, zügig sein geplantes "Model 3" für den Massenmarkt in die Spur zu bringen.


Alle relevanten News des Tages gratis auf Ihr Smartphone. Sichern Sie sich jetzt die neue kostenlose App von manager-magazin.de. Für Apple-Geräte hier und für Android-Geräte hier.
Folgen Sie Nils-Viktor Sorge auf twitter
Newsletter von Nils-Viktor Sorge

mit dpa und rtr

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH