Dienstag, 12. Dezember 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Autobauer verstößt Komponententochter Vorbild für VW? Fiat gliedert Magneti Marelli 2018 aus

Fiat-Chef Sergio Marchionne

Der Autobauer Fiat Chrysler Börsen-Chart zeigen will im kommenden Jahr die Trennung von seiner Komponententochter Magneti Marelli vorantreiben. Eine Ausgliederung und ein Börsengang des Elektronik-Spezialisten sei die beste Option, um Wert freizusetzen, sagte Konzernchef Sergio Marchionne am Montag am Rande einer Veranstaltung im norditalienischen Rovereto.

Für eine Abspaltung der Marken Alfa Romeo und Maserati sei es noch zu früh, bekräftigte er. Das werde vielleicht nicht in der kommenden Planungsperiode 2018 bis 2022 geschehen.

Auch der deutsche Volkswagen-Konzern Börsen-Chart zeigen will Konzernteile abstoßen. Insidern zufolge liebäugelt mancher im Unternehmen mit einem Börsengang der Komponentenwerke. Der Widerstand des Großaktionärs Niedersachsen uns der Arbeitnehmer macht solche Pläne jedoch bisher unmöglich.

nis/rtr

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH