Sonntag, 22. Juli 2018

Elektromobilitäts-Antreiber bei Autoherstellern Diese Männer trimmen deutsche Autobauer auf Elektro

Diese Manager trimmen die deutschen Autobauer auf Elektro
Daimler; Porsche; Volkswagen; DPA; Audi; Opel
Diese Manager trimmen die deutschen Autobauer auf Elektro

Deutschlands Autoherstellern steht in diesem Jahr ein Kraftakt bevor: Sie müssen viel Geld investieren, um ihre Elektroauto-Ankündigungen wahr werden zu lassen. Noch in diesem Sommer startet Audi die Serienfertigung seines Elektro-SUV e-tron. Daimler will 2019 mit seiner Elektro-Submarke "EQ" losrollen, Porsche seinen Stromboliden "Mission E" auf die Straße bringen.

Ein Jahr später will die Marke Volkswagen mit dem "I.D" einen Kompakt-Elektrowagen vorfahren, der 500 Kilometer Reichweite schafft und preislich auf herkömmlicher Golf-Ebene liegen soll. BMW polt ab 2019 erstmal den Mini und den SUV X3 auf Elektroantrieb um, danach schrittweise die gesamte Modellpalette.

In den vergangenen Monaten haben Deutschlands Autobosse oft erläutert, wie sie ihre Elektroauto-Pläne beschleunigen werden. Offiziell ist das Thema bei allen oberste Chefsache - klar, denn letztlich werden Vorstandvorsitzende in den kommenden Jahren am Erfolg oder Misserfolg ihrer Elektroauto-Strategie gemessen. manager-magazin.de hat nachgefragt, welche Manager in den Konzernen die Elektromobilität maßgeblich vorantreiben - und dazu höchst unterschiedliche Antworten erhalten.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH