Montag, 26. September 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Daimler-Tochter Moovel Ex-Europcar-Chef wird Geschäftsführer von Car2Go

Roland Keppler: Der frühere Europcar-Chef kümmert sich künftig um die Expansion bei Car2go

Die Daimler-Tochter Moovel verstärkt sich für ihre internationale Expansion personell: Ex-Europcar-Chef Roland Keppler soll künftig den Carsharing-Anbieter Car2go führen und hier das Geschäft mit Businesskunden vorantreiben. Auch eine Expansion nach Asien steht offenbar kurz bevor.

Stuttgart/Hamburg - Ex-Europcar-Chef Roland Keppler arbeitet künftig für Daimlers Mobilitätstochter Moovel. Antreten soll Keppler die neu geschaffene Position des Car2go-Geschäftsführers Anfang Dezember. Zudem rückt er neben Moovel-CEO Robert Henrich und dem CFO der Moovel-Gruppe, Marcus Spickermann, in die Geschäftsführung der Moovel GmbH auf, einer 100-prozentigen Tochter des Autobauers Daimler Börsen-Chart zeigen .

Für die bisherige Moovel-Geschäftsführung ist Keppler, einst auch Chef der Flugmarke Tuifly, kein Unbekannter. Als Geschäftsführer von Europcar hob er vor vier Jahren zusammen mit Henrich und Spickermann Car2go aus der Taufe - als Joint Venture von Daimler und Europcar. "Bereits damals war ich fasziniert vom innovativen Mobilitätskonzept", erklärte Keppler. Nun freue er sich, seine "Expertise im klassischen Mietwagengeschäft auf ein innovatives Geschäftsmodell wie Car2go zu übertragen."

Keppler soll bei Moovel die internationale Expansion von Car2go vorantreiben sowie das Geschäftskundensegment ausbauen, während Henrich weiter für die Gesamtausrichtung und Spickermann für die Finanzen verantwortlich sind. Man freue sich, mit Keppler eine "erfahrene Führungskraft der internationalen Reise- und Mietwagenbranche" gewonnen zu haben, die neben fachlicher Expertise auch über Leidenschaft und Unternehmergeist verfüge, erklärte Henrich.

Geschäftssegment wird immer wichtiger

Wie bei anderen Unternehmen der sogenannten "Share-Economy" gewinnt auch im Mobilitäts- und Reisebereich der Geschäftskundensektor immer mehr an Bedeutung. So bieten mittlerweile selbst Anbieter wie Uber oder AirBnB Abrechnungsservices für Geschäftskunden an. Auch die zu Moovel gehörende Taxi-App Mytaxi arbeitet seit kurzem mit dem kürzlich von SAP Börsen-Chart zeigen übernommenen Geschäftsreisespezialisten Concur zusammen, um die Abrechnung von Taxifahrten für Unternehmen und Reisende zu erleichtern.

Keppler, seit 2012 an der Spitze von Europcar und davor dessen Deutschland-Geschäftsführer, hatte Europas größten Autovermieter Ende Juli in "beiderseitigem Einverständnis" verlassen. In Fachmedien wurde daraufhin über mögliche strategische Unstimmigkeiten spekuliert. Der Europcar-Eigner, der Finanzinvestor Eurazeo, erwägt laut Presseberichten, den Autovermieter an die Börse zu bringen.

Seite 1 von 2
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH