Mittwoch, 28. Juni 2017

VW-Kurssturz im Vergleich So hat die Börse auf andere Konzernskandale reagiert

manager magazin online; statista

Diesel ist Volkswagen: Zwischen 2010 und 2013 trugen über 90 Prozent aller in den USA neu zugelassenen Diesel-Fahrzeuge das VW-Logo

Clean Diesel? Von wegen. Der Skandal um manipulierte Abgaswerte erschüttert den Volkswagen-Konzern. Wie stark der Vertrauensverlust an der Börse ist, zeigt die Grafik von Statista. Um bis zu 40,9 Prozent rutschte der Kurs der Volkswagen-Aktie Börsen-Chart zeigen ab. Der Konzern hat zwar noch wildere Kapriolen erlebt, in direktem Zusammenhang mit einem Firmenskandal ist so eine heftige Reaktion aber außergewöhnlich.

Eine Ausnahme ist auch der Kursrutsch um 18,6 Prozent allein am Montag, nachdem der Skandal bekannt wurde. Einen solchen Schock am ersten Tag haben die Aktionäre in keinem der von uns untersuchten vergleichbaren Skandale gezeigt. Nie ging es am ersten Tag um mehr als 10 Prozent nach unten - auch wenn die langfristigen Folgen durchaus dramatisch waren.

In Deutschland gab es allerdings bereits einen krasseren Fall: Im August 2002 verlor die Aktie des Finanzdienstleisters MLP Börsen-Chart zeigen, die wegen der geringen weltweiten Bedeutung des Unternehmens in unserer Grafik nicht enthalten ist, an einem einzigen Tag die Hälfte ihre Wertes. Grund war ein Bilanzskandal um MLP.

Newsletter von Arvid Kaiser
Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter
Nachrichtenticker

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH