Montag, 20. August 2018

Thomas Wünnenberg verlässt Media-Saturn Ceconomy trennt sich vom dritten Geschäftsführer innerhalb weniger Wochen

Thomas Wünnenberg
imago/Stefan Bösl
Thomas Wünnenberg

Deutschlands größter Elektronikhändler Ceconomy kommt nicht zur Ruhe. Nach Informationen von manager-magazin.de geht mit Thomas Wünnenberg der dritte Geschäftsführer binnen weniger Wochen.

Wünnenberg verantwortet die Finanzen der Media-Saturn Deutschland GmbH, die das operative Geschäft im zentralen Heimatmarkt des Konzerns steuert. Insider führen die Trennung auf die schwache Entwicklung des Unternehmens zurück, eine Sprecherin betont jedoch, dass das Dienstverhältnis "im besten gegenseitigen Einvernehmen" beendet worden sei.

Wünnenbergs Aufgaben übernimmt Florian Wieser. Wieser war bisher als Vice President Operations & Finance für Südeuropa zuständig. Erst vor wenigen Wochen mussten mit Carsten Strese (Saturn) und Klaus-Guido Jungwirth (Service&Solutions) zwei weitere Geschäftsführer der deutschen Landesgesellschaft ihre Sachen packen. Damit wurde die einst sechsköpfige Führungsmannschaft auf vier Geschäftsführungsposten zusammengestutzt.

Die Unternehmensberatung Roland Berger hat den Auftrag, Lösungen allen voran für die schlechte Geschäftsentwicklung der Tochter Saturn zu finden. Gerüchten um eine geplante Zusammenlegung der beiden Vertriebsschienen Media-Markt und Saturn wiederspricht der Konzern vehement.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH