Sonntag, 28. August 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Ex-Frauen stürzen einst mächtigsten Kunst-Clan der Welt Die Wildenstein-Dynastie: reich, berühmt und beispiellos zerstritten

Affäre Wildenstein: Wie sich eine Dynastie selbst zerlegt
Fotos
REUTERS

Es ist ein Drama, das an TV-Serien wie Dallas oder Denver-Clan erinnert. Alles ist drin: Eifersucht, Lügen, ein Milliardenvermögen, geheime Finanzgeschäfte, Schönheitsoperationen, Verwicklungen mit der Politik, Nazi-Geschäfte, Kunst zwielichtiger Herkunft und ein sagenhaftes Anwesen in Afrika.

Umso profaner nun das Nachspiel, das seit Montag an einem Pariser Gericht gegeben wird. Auf der Anklagebank: Guy Wildenstein, Chef der einst größten und mächtigsten Kunsthandelsdynastie der Welt. Der 70-jährige Abkömmling der franko-amerikanischen Kunsthändlerfamilie Wildenstein muss sich wegen Geldwäsche und Steuerbetrugs verantworten. Mehr als 550 Millionen Euro an Nachzahlungen fordert der französische Staat von ihm.

Der Vorwurf: Wildenstein soll dem französischen Fiskus nach dem Tod seines Vaters Daniel im Jahr 2001 und seines älteren Bruders Alec im Jahr 2008 den Großteil des Milliarden-Erbes verheimlicht haben. Wird er verurteilt, drohen ihm zehn Jahre Haft.

Ehefrauen ließen den Schwindel auffliegen

Wildenstein senior ist allerdings nicht der einzige, der sich verantworten muss. Auch sein Neffe Alec Junior sowie die Witwe seines verstorbenen älteren Bruders Alec, dessen zweite Ehefrau Ljuba Stoupakova, stehen vor Gericht. Angeklagt sind außerdem ein Notar, zwei Anwälte und zwei Fondsverwaltungs-Firmen.

Dass der mutmaßliche Steuerbetrug rund 15 Jahre nach dem Tod des Vaters auffliegt und schmutzige Details an die Öffentlichkeit gelangen, ist zu großen Teilen mehreren Frauen beziehungsweise Ex-Frauen des Wildenstein-Clans geschuldet.

Aber der Reihe nach: Im Herbst 2001 stirbt im Alter von 84 Jahren in Paris der bekannte Kunsthändler Daniel Wildenstein, Herrscher über eine der bedeutendsten Kunsthandelsdynastien der Welt. Wildenstein senior hinterlässt zwei Söhne aus erster Ehe, Alec und Guy (geboren 1940 und 1945), sowie eine Witwe, seine zweite Frau Sylvia Roth-Wildenstein.

Seite 1 von 3
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH