Sonntag, 23. September 2018

Bieterstreit um Norwegian wirbelt Luftverkehrsmarkt auf Das sind die größten Billigfluglinien Europas

Norwegian-Maschine hebt in Stockholm ab

Die Air-Berlin-Pleite war wohl nur der Auftakt zur Neuordnung des europäischen Luftverkehrsmarkts. Mit dem Billigflieger Norwegian steht eine der größten Airlines des Kontinents vor dem Verkauf, nach dem britisch-spanischen IAG-Konzern zeigt auch die Lufthansa Interesse. "Es steht eine weitere Konsolidierungswelle an", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr der "Süddeutschen Zeitung". "Das heißt, dass wir auch mit Norwegian in Kontakt stehen."

Norwegian-Chef und -Großaktionär Bjørn Kjos erklärt zwar, er selbst finde einen Verkauf zu früh, "weil wir noch nicht die Ernte eingefahren haben". Zugleich kokettiert er aber, es gebe noch "mehrere weitere" Kaufinteressenten für das rasant expandierte Unternehmen. Norwegian arbeitet zugleich an einer Allianz mit Easyjet, um die Flugnetze der beiden Billigflieger zu verknüpfen und so den etablierten Konzernen endgültig den Rang abzulaufen. Die mischen inzwischen jedoch ihrerseits den Low-Budget-Markt auf, wie unsere Übersicht zeigt.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH