Sonntag, 9. Dezember 2018

EXKLUSIV Online-Mode-Gruppe von Rocket Internet Oliver Samwer bringt Global Fashion Group an die Börse

Rocket-Chef Oliver Samwer: Modetochter Global Fashion Group soll im Frühjahr 2019 an die Börse

Die Berliner Start-up-Holding Rocket Internet will ihr internationales Modegeschäft an die Börse bringen. Die in der Global Fashion Group gebündelten Modeunternehmen in Russland, Brasilien, Australien und Südostasien sollen - günstige Marktbedingungen vorausgesetzt - möglichst schon im März 2019 an die Börse. Dies berichtet das manager magazin unter Berufung auf Insider.

Die Managementteams der Modeunternehmen treffen sich Insidern zufolge schon in London mit Investoren. Sie sollen eine Bewertung von 1,8 bis 2,5 Milliarden Euro anstreben (Umsatz 2017: gut eine Milliarde Euro). Kassieren werden die Alteigentümer dem Bericht zufolge zunächst nichts.

Der Börsengang soll über eine Kapitalerhöhung laufen, die angepeilten 500 Millionen Euro Erlöse komplett an die Modegruppe gehen. Der Hauptaktionär der Mode-Gruppe ist neben Rocket (20 Prozent) inzwischen der schwedische Investor Kinnevik (35 Prozent).

Lesen Sie die ganze Geschichte bei manager magazin premium.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH