Montag, 18. Februar 2019

Bericht bewegt Airline-Aktie Gerüchte über Einstieg von Etihad beflügeln Lufthansa

Lufthansa: Steigt die Golf-Airline und Air-Berlin-Mutter Etihad beim Rivalen ein?

Die Aktien der Lufthansa Börsen-Chart zeigen sind am Dienstag wegen eines Berichts in einer italienischen Zeitung über eine geplante Fusion mit Etihad um 5 Prozent gestiegen. Manager der arabischen Fluglinie und der Lufthansa verhandelten seit Wochen über einen solchen Deal, schrieb die Zeitung "Il Messaggero" ohne Angabe von Quellen.

Beide Seiten loteten unter anderem aus, ob der Air-Berlin -Geldgeber Etihad sich über eine Kapitalerhöhung 30 bis 40 Prozent der Lufthansa-Anteile sichern könnte. Darüber hinaus wollten die Gesellschaften auch über eine komplette Fusion sprechen, hieß es.

Eine Lufthansa-Sprecherin bezeichnete den Bericht als Spekulation und wollte sich darüber hinaus nicht äußern. Von Etihad aus dem Golfemirat Abu Dhabi war unmittelbar keine Stellungnahme zu erhalten.

Eine Annäherung zwischen den ehemaligen Erzrivalen hätte auch große Auswirkungen auf die schwer angeschlagene Alitalia, an der Etihad 49 Prozent hält. Angesprochen auf Übernahmemöglichkeiten in der Luftfahrtbranche hatten Lufthansa-Manager in den vergangenen Wochen betont, dass sie derzeit schon genug zu tun hätten. Jüngste Projekte sind die Komplettübernahme von Brussels Airlines und die Integration von 38 Fliegern von Air Berlin.

la/dpa

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung