Samstag, 19. Januar 2019

Handball-WM 2019 Was verdient ein Handball-Profi?

Handball-Nationalspieler Hendrik Pekeler im Freundschaftsspiel gegen Island im Januar 2018
Getty Images
Handball-Nationalspieler Hendrik Pekeler im Freundschaftsspiel gegen Island im Januar 2018

Es ist eine Rekordsumme, die der Deutsche Handballbund (DHB) an seine Spieler ausschütten will: 450.000 Euro winken den Spielern um Uwe Gensheimer, sollten sie bei der am Donnerstag startenden Heim-WM den Titel holen. 350.000 Euro winken dem Team immerhin, wenn die Deutschen im Finale den Kürzeren ziehen würden.

Auf den ersten Blick mag das hoch wirken, deshalb ein Vergleich: Für einen Weltmeistertitel hätte der Deutsche Fußballbund im vergangenen Jahr ebenfalls 350.000 Euro gezahlt - allerdings pro Spieler. Damit waren die Deutschen nicht einmal übertrieben spendabel: Spanien hätte seinen (immerhin erst im Achtelfinale ausgeschiedenen) Fußballern sogar 800.000 Euro Prämie spendiert.

Schon der Blick auf die Prämien zeigt: Verglichen mit dem großen Volkssport Fußball ist der Handball finanziell einige Nummern kleiner unterwegs. Was verdienen die Stars? Welche Summen stehen den Bundesligaclubs zur Verfügung? Und wie kommt es, dass sich einige Handball-Promis mit Immobilien verzockt haben? Eine Übersicht:

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung