Mittwoch, 28. September 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Gefahren-Landkarte Diese Krisengebiete spicken den Luftweg von Europa nach Asien

Gefahren-Landkarte der US-Luftfahrtbehörde FAA: Achse der Krisengebiete zwischen Europa und Asien
newrepublic.com
Gefahren-Landkarte der US-Luftfahrtbehörde FAA: Achse der Krisengebiete zwischen Europa und Asien

Nach dem Absturz des Flugs MH17 umfliegen Lufthansa und Co. die Ukraine. Doch der Luftweg von Europa nach Asien führt über einen Flickenteppich von Krisenregionen. Länder wie Syrien und Irak etwa überfliegen die Airlines weiter.

Hamburg - Wie konnte es passieren, dass das malaysische Flugzeug MH17 mitten durch das ukrainische Krisengebiet flog? Schließlich war bekannt, dass die Bürgerkriegsparteien Flugabwehrraketen des Typs Buk (Buche) besitzen, die Maschinen in großer Höhe treffen können - und es nach Ansicht von Experten auch taten.

Auch andere Fluggesellschaften wie die Lufthansa sahen die Route über die Ostukraine als sicher an - schließlich hatte die internationale Luftfahrtorganisation ICAO auch keine Flugbeschränkungen für Flughöhen von mehr als 32.000 Fuß (etwa 9750 Metern) ausgesprochen.

Tatsächlich sind Airlines oft kaum in der Lage, Krisengebiete vollständig zu umfliegen, wie eine Übersicht des US-Portals "New Republic" auf Grundlage von Warnungen der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA für amerikanische Fluggesellschaften zeigt. Der Weg Europa nach Asien ist geradezu gespickt mit Krisengebieten.

"Sichere" Route führt über Israel und Ägypten

Im Norden ist es das ukrainische Gebiet, für das es nun eine offizielle Überflugswarnung gibt, im Süden eine Achse von Syrien über den Irak, Iran und Afghanistan. Wer den Block riskanter Länder umgehen will, muss den Angaben zufolge eine Route über Ägypten oder Israel im Süden oder die Türkei und den Kaukasus im Norden wählen und faktisch große Schlangenlinien fliegen.

Für Syrien gelten Überflüge in jeder Höhe als gefährlich. Umso größer war die Empörung, als Malaysian Airways nun mitteilte, anstatt über die Ukraine das vom Bürgerkrieg geschüttelte Land in Nahost gequert zu haben. Nutzer von Online-Netzwerken warfen die Frage auf, ob Malaysia Airlines ein weiteres Flugzeug verlieren wolle. Allerdings war MH4 Nach Erkenntnissen des Online-Portals Flightradar24 "der einzige interkontinentale Flug", dessen Route über syrischen Luftraum führte.

Ganz anders sieht es im Irak aus. Dort sollte laut FAA zumindest eine Höhe von 20.000 Fuß (etwa 6100 Meter) nicht unterschritten werden. Doch der Irak ist geradezu ein Hauptkorridor für Flüge von Europa nach Asien. Insbesondere Dubai fliegen namhafte Gesellschaften wie Emirates, Delta oder Qatar vorzugsweise über das vom Bürgerkrieg geschüttelte Land an, in dem die Isis-Rebellen auf dem Vormarsch sind.

Seite 1 von 2
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH