Mittwoch, 28. September 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Consulting 4.0 BCG, Roland Berger, McKinsey - die Berater werden digital

Markus Berger-de Leon: Der Leiter der neuen Einheit "Digital Lab" von McKinsey war unter anderem CEO von Jamba, StudiVZ und My Hammer
Tobias Hase / picture alliance / DPA
Markus Berger-de Leon: Der Leiter der neuen Einheit "Digital Lab" von McKinsey war unter anderem CEO von Jamba, StudiVZ und My Hammer

Die Unternehmensberatung McKinsey weitet ihr digitales Angebot aus. In Berlin eröffnet das erste so genannte Digital Lab in Deutschland, geleitet vom Internetmanager Markus Berger-de Léon.

Die weltweit führende Managementberatung McKinsey erweitert ihre digitale Expertise. Im Januar eröffnet der Consultant in Berlin sein erstes so genanntes Digital Lab in Deutschland. Das neue Kompetenzzentrum soll unter anderem Geschäftsmodelle der Kunden digitalisieren, die IT aufrüsten und Mitarbeiter coachen.

Leiter der neuen Einheit ist der Gründer und Manager Markus Berger-de Léon. Der 41-Jährige, der ende der 90er Jahre auch mal für eine kurze Zeit bei McKinsey Unterschlupf fand, hat eine bewegte Internet-Vergangenheit. Er war unter anderem CEO von Jamba (Klingeltöne), Studi VZ (Studentennetzwerk) und My Hammer (Auktionsportal).

Weltweit betreibt McKinsey nun insgesamt neun Digital Labs, unter anderem im Silicon Valley, in New York, London, Bangalore und Singapur. In den Zentren arbeiten gut 300 der mehr als 800 Digitalisierungsexperten des Beraters, darunter viele ehemalige Facebook- , Amazon- oder Google-Leute. Deutsche Kunden wurden bislang meist von London aus betreut, künftig von Berlin aus. Dort will Berger-de Léon zunächst seine Mannschaft von rund 30 Leuten zusammenstellen.

McKinsey geht einen anderen Weg als die Konkurrenten. Um eine enge Verzahnung zwischen Branchen-Knowhow und Digitalexpertise zu gewährleisten, wollte die Firma ihre Labore nicht als Tochtergesellschaften ausgliedern. Deutschlandchef Cornelius Baur: "Wir bevorzugen einen integrierten Ansatz".

Wettbewerber BCG hat Anfang 2014 eine eigene Gesellschaft gegründet (Digital Ventures), die ebenfalls in Berlin sitzt und vom ehemaligen Ebay- und Xing-Manager Stefan Groß-Selbeck (47) geführt wird. Und Roland Berger will, wie mm berichtete, ein Joint-Venture mit der Firmenfabrik Rocket Internet Börsen-Chart zeigeneingehen, die den Brüdern Marc, Alexander und Oliver Samwer gehört.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH