Samstag, 1. Oktober 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Kapitulieren die Unternehmer? Die Compliance-Kultur wird zum Tugend-Terror

Kontrolliertes Risiko: Boxenstopp eines Rennwagens
Getty Images
Kontrolliertes Risiko: Boxenstopp eines Rennwagens

Das ist nicht sein Tag: Entwicklungschef Dr.-Ing. Martin Mittelmann (49) blickt heute etwas mürrisch durch seine schicke Hornbrille. Das Rechnungswesen hat seinen Chancen- und Risikobericht beanstandet und gefordert, er solle die von ihm aufgeführten Entwicklungsrisiken für das nächste Jahr in Zahlen fassen und zudem darauf achten, Chancen und Risiken ausgewogen darzustellen.

Seine Entgegnungen, dass sich die Risiken der Entwicklungsprojekte nicht sinnvoll quantifizieren ließen, und schon gar nicht für nur ein Jahr, wurde mit dem Hinweis "Der DRS 20 fordert das so!" zurückgewiesen - und als Verstärkung nachgeschoben: "schließlich wollen wir kein Risiko bei der Bilanzpolizei haben." Mittelmann fügt sich.

Gerade hat er die Risiken - sinnvoll oder nicht - quantifiziert, kündigt sich Besuch an: Ein externer Ingenieurdienstleister, mit dem er zusammen ein kniffliges Problem innovativ gelöst hatte. Zur Feier des Tages brachte der Entwicklungspartner eine Eintrittskarte für das Bundesligaspiel Schalke gegen Dortmund mit. Mittelmann lehnt postwendend ab: "Wegen unserer Compliance-Richtlinie! Sie wissen schon…". Zwar hätte er in der Compliance-Abteilung um Genehmigung nachsuchen können - aber er hat einfach keine Lust mehr, für Einladungen von dreißig, vierzig Euro Wert dort Erklärungen abgeben zu müssen.

Mittelmann löst die Situation, indem er die Karte abkauft - gegen Quittung. Man weiß ja nie. Und dann kurz vor Zapfenstreich kassiert er auch noch einen echten Tiefschlag: Die Geschäftsführung hat entschieden, die von ihm vorgeschlagene Beteiligung an einem Start-up nicht weiter zu verfolgen - trotz einer vielleicht bahnbrechenden Innovation. Die Begründung frustriert den Ingenieur: "Zu riskant, das Start-up ist noch nicht etabliert, die Technologie unzureichend erprobt. So ein Risiko wollen wir nicht tragen". Mittelmann ist nun wirklich frustriert: "Haben die echten Unternehmer kapituliert?" Sie halten diese kleine Geschichte für irreal? Dann klicken Sie einfach weiter.

Seite 1 von 2
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH