Freitag, 30. September 2016

Beispiellose Einkaufstour Wo chinesische Firmen jetzt zuschlagen

Schweizer Ikone: Die Aluflaschen von Sigg

Es ist nur ein vergleichsweise kleiner Deal, aber er lässt aufhorchen. Für rund 15 Millionen Euro wird der Trinkflaschenhersteller Sigg an den chinesischen Wettbewerber Haers Vacuum Containers verkauft, wie der Schweizer Rundfunk am Donnerstag berichtete.

Sigg ist mit seinen markanten bunten Aluminiumflaschen eine Schweizer Traditionsmarke.

Der Deal reiht sich ein in eine Serie von Übernahmen chinesischer Käufer in Europa. Mal geht es um prestigeträchtige Ikonen wie Sigg, mal um Großkonzerne, mal um Hidden Champions der Unternehmenswelt. Eines steht fest: So gehäuft wie derzeit waren die Nachrichten neuer Deals noch nie.

Newsletter von Arvid Kaiser
Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH