Donnerstag, 16. August 2018

Britische VW-Tochter baut um VW-Tochter Bentley holt neuen Chef von Jaguar

Bentley Continental GT auf der IAA: Der Nachfolger von Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer kommt vom Konkurrenten Jaguar

Der Brite Adrian Hallmark soll neuer Vorstandschef der Volkswagen-Tochter Bentley werden. Der Strategiechef des Konkurrenten Jaguar Landrover werde Wolfgang Dürheimer an der Bentley-Spitze ablösen. Das berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die ab Freitag (22. September) im Handel ist. Der Vertrag sei zwar noch nicht unterschrieben, heißt es in Konzernkreisen. Die Beteiligten seien sich aber einig.

Bentley gehört seit 1998 dem deutschen Autohersteller Volkswagen Börsen-Chart zeigen. Der aktuelle Chef Wolfgang Dürheimer hatte der Volkswagen-Spitze signalisiert, dass er seine Ämter bei Bentley und auch bei Bugatti abgeben will.

Der Wechsel ist Teil eines größeren Umbaus bei der britischen Nobelmarke. Volkswagen-Chef Matthias Müller ist schon länger unzufrieden mit den Ergebnissen der Tochter. Neu besetzt werden sollen auch die Positionen des Entwicklungs- und des Personalvorstands. Als neuer Produktionschef wechselt VW-Mann Peter Bosch zum 1. November zu Bentley.

Mehr Wirtschaft aus erster Hand? Der obige Text ist nur ein minimaler Ausschnitt aus der Oktober-Ausgabe des manager magazins. Das neue Heft (und die nächste Ausgabe) können Sie hier im Vorteilsangebot bestellen.
Oder stöbern Sie hier in der digitalen Ausgabe des manager magazins.

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH