Montag, 11. Dezember 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Rekordhoch Was man für den Dax kaufen könnte

Fast eine Billion Euro sind die 30 Firmen im deutschen Leitindex wert. Damit könnte man siebenmal das Gold in Fort Knox kaufen - oder zwei äußerst wertvolle US-Firmen. Ein Vergleich.

Hamburg - Der Dax hat die Marke von 10.000 Punkten im Blick. Unabhängig davon, ob der Index diese runde Rekordmarke in Kürze erreicht, kann der Dax bereits jetzt mit einigen Rekordzahlen aufwarten. Der operative Gewinn der Dax-30-Unternehmen zum Beispiel war im ersten Quartal 2014 so hoch wie nie zuvor. Und die 30 im deutschen Leitindex notierten Aktiengesellschaften kommen zusammengenommen auf einen Marktwert von rund 945 Milliarden Euro, angeführt von den Schwergewichten Bayer Börsen-Chart zeigen und Siemens Börsen-Chart zeigen mit jeweils 85 Milliarden Euro.

Bezieht man die nicht im Index enthaltenen übrigen Aktienklassen derselben Konzerne ein, zum Beispiel die Stammaktien von Volkswagen Börsen-Chart zeigen (im Dax sind nur die stimmrechtslosen Vorzugsaktien von VW notiert), beläuft sich die Marktkapitalisierung der Unternehmen sogar auf mehr als eine Billion Euro.

Abgesehen von der Symbolik, hat dieser Wert vor allem Bedeutung, weil eigene Aktien den Unternehmen als Akquisitionswährung für Übernahmen anderer Firmen dienen - so, wie beim Bieterkampf von Siemens Börsen-Chart zeigen und General Electric Börsen-Chart zeigen um den französischen Wettbewerber Alstom Börsen-Chart zeigen. Was könnte man also für den Börsenwert der Dax-Konzerne kaufen? Ein Vergleich rückt die große Zahl ins rechte Licht.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH