Gesundheitmanager magazin RSS  - Gesundheit

Alle Artikel und Hintergründe


22.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Umstrittene Abfindung
Novartis-Chef Vasella entschuldigt sich bei Aktionären

Daniel Vasella: Der Novartis-Chef verzichtet auf 72 Millionen Franken
REUTERS

Daniel Vasella: Der Novartis-Chef verzichtet auf 72 Millionen Franken

Auf seiner letzten Generalversammlung hat Daniel Vasella Reue gezeigt: "Ich habe Fehler gemacht", sagte der scheidende Chef des Schweizer Pharmakonzerns Novartis. Den Vertrag über Abfindung in Höhe von 72 Millionen Franken hätte er nie aushandeln dürfen.

Basel - Der scheidenden Präsident des Schweizer Pharmariesen Novartis, Daniel Vasella, hat seine Abgangsentschädigung in Höhe von 72 Millionen Franken als Fehler bezeichnet. "Die heftigen Reaktionen und Vorwürfe, die mir als Folge der vielseitig diskutierten Entschädigung für das Konkurrenzverbot gemacht wurden, sind dabei keineswegs spurlos an mir vorübergegangen", sagte er auf der Aktionärsversammlung in Basel.

Nach Proteststürmen in der Öffentlichkeit hatte Vasella wenige Tage vor dem Aktionärstreffen auf seine millionenschwere Abgangszahlung verzichtet. Er habe im Zusammenhang mit der Millionenzahlung zwei Fehler gemacht, räumte Vasella vor rund 2700 Aktionären ein. "Der erste war, diesen Vertrag überhaupt auszuhandeln." Der zweite Fehler sei die Annahme gewesen, dass es positiv gesehen werde, wenn er die Millionen für gemeinnützige Zwecke spende, sagte der 59 Jahre alte Manager auf seiner letzten Generalversammlung als Präsident.

Mit seinem Eingeständnis nahm Vasella seinen Kritikern Wind aus den Segeln. "Wir wissen es zu schätzen, dass sie ihren Irrtum eingesehen haben und diesen Vertrag annulliert haben", sagte der Chef der Aktionärsgruppe Ethos, Dominique Biedermann. Trotzdem bleibe ein sehr schlechter Eindruck von der Funktionsweise des Verwaltungsrats zurück, der die Millionen für Vasella schließlich beschlossen habe. "Wir haben den Eindruck, dass niemand von ihnen den Mut hatte, einem Präsidenten die Stirn zu bieten, der im Laufe von zehn Jahren Ämterkummulation als Präsident und CEO immer mehr zum Alleinherrscher wurde", erklärte Biedermann an die Verwaltungsräte gewandt.

Kritische Aktionäre setzen sich nicht durch

In den anschließenden Abstimmungen schlugen sich die kritischen Aktionärsstimmen kaum nieder. Gut 93 Prozent der Aktionäre sprachen sich dafür aus, Geschäftsleitung und Verwaltungsrat für das Jahr 2012 die Entlastung zu erteilen. Der Geschäftsbericht wurde mit 98 Prozent Ja-Stimmen verabschiedet. Auch ein neues Vergütungssystem für die Geschäftsleitung wurde in einer nicht bindenden Konsultativ-Abstimmung mit 78 Prozent Ja-Stimmen praktisch diskussionslos angenommen.

Die millionenschwere Abgangszahlung für Vasella, deren Einzelheiten zunächst geheim gehalten wurden, hatte seit dem vergangenen Wochenende in der Schweiz für Empörung gesorgt. Aus Sicht von Novartis Chart zeigen handelte es sich um eine Entschädigung für ein Konkurrenzverbot, das Vasella unterschrieben hatte. Zu Beginn dieser Woche wurde die Vereinbarung wieder aufgehoben.

mahi/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

US-Trendgetränk Kokoswasser
Die Glücksritter der Kokosnuss
US-Urteil gegen Reynolds
Witwe von Kettenraucher erhält Milliarden-Schadensersatz
US-Medizintechniker
Medtronic kauft Covidien für 42,9 Milliarden Dollar
Medtronic vor Covidien-Übernahme
Milliardenschwere Steuerspar-Fusion bahnt sich in der US-Medizintechnik an

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger