Rohstoffemanager magazin RSS  - Rohstoffe

Alle Artikel und Hintergründe


14.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Milliardenverlust
Rio Tinto erleidet erstes Minus seit 21 Jahren

Minentransportfahrzeug von Rio Tinto in Westaustralien: Zuletzt Verluste im Rohstoffgeschäft
REUTERS

Minentransportfahrzeug von Rio Tinto in Westaustralien: Zuletzt Verluste im Rohstoffgeschäft

Mehr als vier Milliarden Dollar Gewinn in den letzten drei Monaten des Vorjahres haben nicht gereicht, um den Bergbauriesen Rio Tinto im Gesamtjahr 2012 in die schwarzen Zahlen zu hieven. Unter dem Strich musste Rio Tinto einen Milliardenverlust hinnehmen - den ersten seit 21 Jahren.

Hamburg - Der Bergwerkskonzern Rio Tinto hat nach 21 Jahren zum ersten Mal wieder rote Zahlen geschrieben. Im Gesamtjahr 2012 sei unter dem Strich ein Fehlbetrag von 2,99 Milliarden US-Dollar angefallen, teilte das britisch-australische Unternehmen am Donnerstag mit. Vor einem Jahr stand hier noch ein Gewinn von 5,8 Milliarden Dollar.

Analysten hatten indes einen weitaus höheren Verlust von mehr als vier Milliarden Dollar auf dem Zettel gehabt. Allerdings blieb das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) mit 9,3 Milliarden nicht nur hinter dem Vorjahreswert von 28,5 Milliarden Dollar zurück, sondern auch hinter den Erwartungen.

Grund für den riesigen Verlust sind vor allem Abschreibungen auf Fehleinkäufe, die das Rio-Tinto-Management eins stemmte. Mitte Januar hatte das der Konzern bereits Abschreibungen in Höhe von 14 Milliarden Dollar auf das enttäuschende Kohlegeschäft in Mosambik und das weiter leidende Aluminiumgeschäft angekündigt.

Allerdings lief es zuletzt auch im laufenden Geschäft weniger glänzend für Rio Tinto: Der Rückgang der Rohmaterialpreise im Sog der weltwirtschaftlichen Flaute hat den Quartalsgewinn des Unternehmens im letzten Jahresviertel 2012 um 47 Prozent auf 4,15 Milliarden Dollar zusammenschnurren lassen. Mitte Januar feuerte Rio Tinto bereits seinen damaligen Chef Tom Albanese.

Rio Tinto war 2007 auf dem Höhepunkt der Wirtschaftsbooms groß in das Aluminiumgeschäft eingestiegen. Die Hoffnungen erfüllten sich aber nie. Im Eisenerzgeschäft lief es im vergangenen Jahr besser, die Produktion erreichte einen Rekordwert. Eisenerz ist ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Stahl. Rio Tinto ist nach der brasilianischen Vale der zweitgrößte Erzexporteur der Welt.

kst/dpa-afx/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger