Immobilienmanager magazin RSS  - Immobilien

Alle Artikel und Hintergründe


08.11.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Immobilienboom
Kaufst Du noch oder mietest Du schon?

Von Martin Hintze

Mieten oder Kaufen? 16 Städte im Check
Fotos
AP

Mitten im Immobilienboom wagen viele Deutsche die größte Investition ihres Lebens: den Hauskauf. Aber fährt man damit langfristig billiger als ein Mieter? Schließlich sind die Preise vielerorts schon explodiert. manager magazin online hat nachgerechnet.

Hamburg - Christian Schmid-Burgk hat alle Hände voll zu tun. In der Verbraucherzentrale Hamburg gehört der Immobilienexperte zu den gefragtesten Beratern. Die Frage, die ihm am häufigsten gestellt wird, lautet: Lohnt es sich eine Immobilie zu kaufen? Oder soll ich besser Mieter bleiben?

Vor dieser Entscheidung steht früher oder später jeder, der über genügend Ersparnisse verfügt. Am Geld hapert es der Mehrheit der Deutschen derzeit nicht. Vier Fünftel der Deutschen kommen finanziell "gut" bis "sehr gut" zurecht, hat die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kürzlich ermittelt. Ganz oben auf dem Wunschzettel: das eigene Haus. Laut einer Umfrage des Sparkassen- und Giroverbands halten rund 45 Prozent der Bundesbürger Immobilien für den idealen Weg ihr Vermögen vor einer vermeintlich drohenden Geldentwertung zu schützen. "Die Nachfrage ist derzeit auf einem Höhepunkt", stellte Verbandspräsident Georg Fahrenschon bei der Präsentation der Ergebnisse fest.

Die Präferenz für das eigene Heim kommt nicht überraschend. "Emotionale Gründe spielen bei der Entscheidung für eine Immobilie eine ganz entscheidende Rolle", sagt Helge Scheunemann, Researchleiter beim Immobilienberater Jones Lang LaSalle (JLL) Deutschland. Die "eigenen vier Wände" gehören für viele Menschen zum Lebensentwurf, besonders für Familien.

Der Zeitpunkt, den Wunsch in die Tat umzusetzen, scheint günstig: Schließlich sind die Zinsen für Immobiliendarlehen seit Monaten geradezu historisch niedrig. Hinzu kommt: Die weit verbreiteten Geldanlagen wie das Sparbuch, Tagesgeld oder Banksparpläne bieten derzeit nach Steuern kaum einen Inflationsausgleich. "Viele können dabei zusehen, wie ihr Kontostand dahinschmilzt", sagt Schmid-Burgk. "Das ist frustrierend."

Zentraler Baustein für die Altersvorsorge

Häuslebauer und Käufer sehen in dem Eigenheim einen zentralen Baustein für ihre private Altersvorsorge. Ihre simple Rechnung: Ist die Immobilie erst einmal schuldenfrei, sparen sie die Summe, die sie sonst monatlich an ihren Vermieter überweisen müssten.

Vieles spricht also auf den ersten Blick für den Hauskauf - auch jenseits aller Emotionen. Doch fährt ein Käufer langfristig wirklich günstiger als ein Mieter? Ist es in vielen Städten angesichts der gestiegenen Preise nicht längst viel zu spät?

Die Antwort auf diese Fragen ist sehr komplex. Die Rechnung, die man dafür aufmachen muss, enthält mehr Variablen als nur den aktuellen Kaufpreis und die Miete. Das weiß Max Herbst nur allzu gut. Als Chef der Frankfurter FMH-Finanzberatung erstellt er am laufenden Band solche Kalkulationen - für Privatleute ebenso wie für Investoren.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Anlageskandal
Prozess gegen Wölbern-Chef Schulte beginnt im Mai
Blick in die Zukunft
Wie urbanes Leben künftig aussehen wird
Historisches Objekt in England
Mühle zu verkaufen - Hollywood-Flair inklusive
Kurz vor Mietpreisbremse
Mieten steigen in Rekordtempo

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif