Deutsche Postmanager magazin RSS  - Deutsche Post

Alle Artikel und Hintergründe


05.11.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Billigpreise für Großkunden
Kartellamt ermittelt gegen die Post

Großversender: Banken, Krankenkassen oder Telekommunikationsunternehmen sollen bei der Post einen fragwürdigen Rabatt bekommen haben
DPA

Großversender: Banken, Krankenkassen oder Telekommunikationsunternehmen sollen bei der Post einen fragwürdigen Rabatt bekommen haben

Das Bundeskartellamt hat nach Beschwerden einiger Konkurrenten ein Verfahren gegen die Deutsche Post eingeleitet. Der Konzern soll von seinen Großkunden viel zu niedrige Preise verlangt haben, die noch nicht einmal kostendeckend gewesen sein sollen.

Düsseldorf - Es gehe um die mögliche Behinderung der Konkurrenz durch die Deutsche Post, teilte das Bundeskartellamt mit. Andere Briefdienstleister hatten sich beschwert.

"Der Vorwurf richtet sich dagegen, dass die Preise, die die Deutsche Post Chart zeigenvon Großkunden für die Versendung von Briefen verlangt, nicht kostendeckend seien", sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt. "Wir prüfen nun in dem Verfahren, ob die Deutsche Post durch eine Kampfpreisstrategie versucht, Wettbewerber aus dem Markt zu drängen oder fernzuhalten."

Die Deutsche Post, die erst heute über das Verfahren informiert wurde, bereitet eine Stellungnahme vor. Die Post-Aktie rutschte nach den Nachrichten mit einem Minus von 1,92 Prozent ans Ende des Dax Chart zeigen.

Es geht bei dem Verfahren nicht um das Porto, das die Bundesnetzagentur genehmigt und das für Verbraucher und kleine oder mittlere Unternehmen gilt. Es geht um Rabattverträge, die die Post Großversendern wie Banken, Krankenkassen oder Telefondienstleistern gewährt.

Das Verfahren gegen die Post stehe aber ganz am Anfang und es gelte die Unschuldsvermutung, sagte eine Sprecherin des Kartellamts. Großkunden bekommen nun Fragebögen, mit deren Hilfe das Amt die Vertragsdetails bei den Rabatten ermitteln will.

Grundsätzlich gilt es als Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung, wenn ein Unternehmen über längere Zeit Waren oder Dienstleistungen unterhalb der eigenen Kosten anbietet, um Konkurrenten keine Chance auf dem Markt zu lassen.

mg/dpa-afx

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?