Mittwoch, 4. März 2015

Übernahme BASF kauft Agrar-Tech-Firma in USA

Gen-Kartoffel von BASF: Der Chemieriese verstärkt sein Agrargeschäft mit einem Zukauf in den USA

Der Chemiekonzern BASF verstärkt sich mit einer Großübernahme in der Agrarchemie. Für ein US-Unternehmen zahlen die Ludwigshafener einen Milliardenbetrag.

Ludwigshafen - BASF Börsen-Chart zeigen werde das US-Unternehmen Becker Underwood für 1,02 Milliarden Dollar (785 Millionen Euro) übernehmen, teilte der Ludwigshafener Konzern am Donnerstag mit. Becker Underwood bietet unter anderem Technologien zur Saatgutbehandlung sowie zum Pflanzenschutz und Tierernährung an.

Verkauft wird das Unternehmen aus Ames im US-Bundesstaat Iowa vom Finanzinvestor Norwest Equity Partners. Becker Underwood produziert an zehn Standorten weltweit und beschäftigt 479 Mitarbeiter. Für das am 30. September 2012 endende Geschäftsjahr von Becker Underwood werde ein Umsatz von 240 Millionen Dollar erwartet.

Mit dem Abschluss der Transaktion werde bis Ende 2012 gerechnet, noch stehe die Zustimmung der zuständigen Behörden aus.

cr/rtr

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH