Sonntag, 21. Oktober 2018

HKX Neuer Bahnkonkurrent geht an den Start

Neuling: Der Hamburg-Köln-Express fährt ab Montag von Hamburg nach Köln

Die Deutsche Bahn hat seit diesem Montag einen neuen Konkurrenten im Fernverkehr. Der Hamburg-Köln-Express ist erst der zweite Anbieter, der dem ehemaligen Staatsbetrieb auch auf der Langstrecke Konkurrenz macht.

Hamburg - Der HKX startete um 6.35 Uhr von Hamburg-Altona nach Köln, wie ein Bahnsprecher bestätigte. Zurück soll es von Köln um 12.01 Uhr gehen. Der Zug des Bahn-Konkurrenten fährt unter anderem über Münster, Gelsenkirchen und Essen, hält aber nicht in Bremen.

In Deutschland hat die Bahn zwar in vielen Regionen Konkurrenten im Nahverkehr. Wettbewerb auf einer Fernstrecke gab es bisher aber nur auf der Route Leipzig-Rostock. Die HKX-Betreiber werben mit "Fahrzeiten so schnell wie der IC" und günstigen Preisen. Die Fahrkarten werden über das Internet verkauft.

Zum Start kostet die einfache Fahrt inklusive Reservierung zwischen 20 und 60 Euro. Kinder kosten extra.

Hinter HKX stehen die US-Firma Railroad Development Corporation, die Berliner Firma locomore rail und der aus Kanada stammende Investor Michael Schabas. Die Deutsche Bahn reagierte zum Start gelassen auf den Nebenbuhler. Es ist gut, wenn unsere Kunden auch im Fernverkehr vergleichen können." Die DB beobachte den Wettbewerb aufmerksam, sei aber von ihren Angeboten überzeugt, sagte eine Sprecherin in Berlin.

mihec,dpa-afx

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH