Sonntag, 17. Februar 2019

Milliardenauftrag Russland kauft vier Airbus A380

Riesenflieger Airbus A380: Erste Orders nach Problemen an den Tragflächen

Die zweitgrößte russische Fluggesellschaft Transaero kauft vom europäischen Flugzeugbauer Airbus vier Maschinen seines doppelstöckigen Flaggschiffs A380 im Wert von knapp 1,6 Milliarden US-Dollar. Airbus verbucht damit seit Langem wieder einen Achtungserfolg.

Paris - Der europäische Flugzeugbauer EADS Börsen-Chart zeigen hat hat aus Russland einen Lieferauftrag über vier Exemplare seines doppelstöckigen Flaggschiffs Airbus A380 erhalten. Laut Preisliste hat der Auftrag der russischen Transaero Airlines für die EADS-Tochter einen Gesamtwert von rund 1,6 Milliarden US-Dollar (1,2 Milliarden Euro), wie Unternehmensvertreter am Donnerstag sagten. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich. Eine Tochter der staatlichen Außenhandels- und Entwicklungsbank VEB finanziere das Geschäft, meldete die Agentur Interfax am Donnerstag.

Es ist die erste A380-Bestellung seit Langem. Zuletzt kämpfte Airbusmit technischen Problemen. So drehte kürzlich eine Maschine von Singapore Airlines auf dem Weg von Singapur nach Frankfurt am Main nach drei Stunden um. Als Grund nannte die Fluggesellschaft Probleme am Triebwerk. Eine A380 von China Southern Airlines musste nach dem Start in Peking umdrehen. Der Gesellschaft zufolge hatte es auf dem Flug ins südchinesische Guangzhou Probleme mit dem Kabinendruck gegeben.

In Paris hätten Bankvertreter und Transaero im Beisein von EADS-Boss Louis Gallois und Airbus-Chef Tom Enders die Finanzierung vereinbart, hieß es. Die russische Fluggesellschaft hatte zuvor beim Airbus-Konkurrenten Boeing Börsen-Chart zeigen vier Maschinen des mittelgroßen Langstreckenfliegers 787-8 "Dreamliner" für 774 Millionen US-Dollar bestellt. Transaero hat 2011 seine Passagierzahlen nach eigenen Angaben um 27 Prozent auf 8,5 Millionen gesteigert.

kst/dpa-afx

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung