Montag, 17. Dezember 2018

Kreativ-Index Triumphator Jung von Matt

Werber Holger Jung: Agentur auf Siegeszug

Die Agenturgruppe Jung von Matt führt zum vierten Mal in Folge den "manager magazin Kreativ-Index" an. Der Ruhm von JvM wird gefestigt durch herausragende Einzelkönner, eine strenge Eigenkultur - und durch Auftraggeber wie Mercedes-Benz, "Bild" oder Sixt, die bereit sind, etwas mit sich geschehen zu lassen.

Hamburg - Zäh und stolz wie eine Ballettcompagnie und ganz obenauf wie eh und je präsentiert sich dieser Tage und Monate die Agenturgruppe Jung von Matt (JvM): Zum vierten Mal in Folge führen die größtenteils in Hamburg ansässigen, aber auf viele Städte und Standorte mittlerweile verteilten Werbeleute den "manager magazin Kreativ-Index" an, und dies in einer Art und Weise, die die Konkurrenz erschüttert und zermürbt und die keine Zweifel mehr kennt: 2586 Punkte archiviert die Organisation für 2010 in ihrem Werkverzeichnis - eine von keiner Agentur je zuvor erreichte Ausbeute.

Auf dem Werbefestival in Cannes wurde Jung von Matt, nach einem starken und gelenkigen Auftritt, gleich zur weltbesten inhabergeführten Werbeagentur gekürt. Mit dem Attribut triumphal ist der diesjährige Siegeszug der deutschen Kreativhegemonen nur unzureichend beschrieben.

Dank herausragender Einzelkönner, einer strengen Eigenkultur und Auftraggebern wie Mercedes-Benz, RWE, Sixt, "Bild" oder Nike, die auch bereit sind, etwas mit sich geschehen zu lassen, ist der Ruhm von JvM auch historischerweise nun endgültig gefestigt.

Und es hat nicht den Anschein, als ließen Spannkraft und Ehrgeiz der rund 800köpfigen JvM-Kommandos nach, auch ein Führungswechsel schwächte ihre Tatkraft nicht: Im Gegenteil, sie wirken unternehmungslustiger denn je.

Gewissenhaft wie ein Oberförster

Seit Anfang Juli leitet Peter Figge (44) die in Gestalt einer außerbörslichen Aktiengesellschaft zusammengefassten Betriebe. Er kommt aus den Stallungen des Wettbewerbers DDB, wo er als Fachmann für digitale Kommunikation aktenkundig wurde.

Als fanatischen Anhänger der traditionellen Verführung vermittelst Anzeige, Plakat und TV-Spot kann man den 1,65 Meter großen promovierten Wirtschaftswissenschaftler nicht unbedingt bezeichnen - als willfährigen Diener des Internets allerdings ebenso wenig.

Figge geht seiner Arbeit so ruhig, sachkundig und gewissenhaft nach wie ein Oberförster: Er ist einer, der weiß, was zu tun ist, und der die Spuren lesen kann. Sein Ansehen in der Branche ist hoch: Das Fachblatt "Horizont" beförderte ihn 2008 zum "Agenturmann des Jahres".

In den knapp fünf Monaten, die er als Vorstandschef und Teilhaber von JvM amtiert, hat er viel Gutes über sich lesen und hören können, und nachdem nun auch die Geschäfte konjunkturbedingt wieder Fahrt aufnehmen und an Zugkraft gewinnen, der Reklameausstoß sogar noch an Güte gewonnen hat, haben auch die Firmengründer Jean-Rémy von Matt (57) und Holger Jung (56) starkes Zutrauen in ihre Entscheidung gefunden, einem Mann von außen und keinem Eigengewächs die Leitung ihrer Werbefirma anvertraut zu haben, die in den 19 Jahren ihres Bestehens so stilbildend wirkte wie vor ihr nur die inzwischen aus dem Handelsregister getilgte Springer & Jacoby, eine Agentur, die gleich an mehreren Führungswechseln zerbrochen war.

© manager magazin 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH