Freitag, 16. November 2018

BAE-Anteil Airbus gehört nun ganz zu EADS

EADS hat den bisher von BAE Systems gehaltenen 20-Prozent-Anteil an Airbus für 2,75 Milliarden Euro in bar übernommen. Die Briten hatte bereits im Juni erklärt, die Verkaufsoption an EADS nutzen zu wollen und dabei auf Risiken bei Airbus hingewiesen.

Paris - Der europäische Luftfahrtkonzern EADS Börsen-Chart zeigen hat den Kauf des 20-Prozent-Anteils von BAE Systems Börsen-Chart zeigen an Airbus für 2,75 Milliarden Euro abgeschlossen und ist damit alleiniger Eigentümer des kriselnden Flugzeugbauers.

Nun komplett in EADS-Hand: Airbus am Standort Toulouse
Airbus S.A.S. 2005
Nun komplett in EADS-Hand:
Airbus am Standort Toulouse
Der Kaufpreis sei von unabhängigen Experten ermittelt worden und werde komplett aus eigenen Mitteln bezahlt, teilte der Konzern am Freitag mit.

Die Aktionäre des britischen Rüstungsunternehmens BAE Systems hatten dem Verkauf des Airbus-Minderheitsanteils Anfang Oktober zugestimmt.

Zur EADS gehören unter anderem der Flugzeughersteller Airbus, das weltweit größte Hubschrauber-Unternehmen Eurocopter und das Lenkflugkörper-Joint-Venture MBDA.

Airbus ist Hauptumsatz- und Gewinnträger des EADS-Konzerns. Den Airbus bauen Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien gemeinsam.

manager-magazin.de mit Material von dpa, reuters, vwd

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH