Freitag, 14. Dezember 2018

Privatbanken Gewinnsprung bei Sal. Oppenheim und Berenberg

2. Teil: Berenberg steigert Bilanzgewinn um ein Viertel


Berenberg steigert Bilanzgewinn um ein Viertel

Auch die Hamburger Privatbank Berenberg hat im vergangenen Jahr dank eines guten Abschneidens in allen Geschäftsbereichen einen Gewinnsprung verbucht und will 2006 weiter zulegen.

Platz für 60 neue Mitarbeiter: Berenberg-Bank-Gebäude an der Binnenalster
"Die Berenberg Bank ist im Markt gut positioniert und wird ihre Wachstumsstrategie fortsetzen", erklärte das Geldhaus am Mittwoch in Hamburg. Dabei setze das Kreditinstitut, das in den letzten zehn Jahren die Zahl der Mitarbeiter auf 554 verdoppeln hat, auf organisches Wachstum. "Für 2006 ist die Neueinstellung von mindestens 60 Mitarbeitern vorgesehen", hieß es.

In ihrem 416. Geschäftsjahr steigerte die Bank den Bilanzgewinn um 25 Prozent auf 49,7 Millionen Euro. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern legte auf 39,8 (Vorjahr 33,1) Prozent zu und übertraf damit den Branchendurchschnitt deutlich.

Neue Filialen, mehr Mitarbeiter

Den Provisionsüberschuss steigerte die Berenberg Bank um 37 Prozent auf 116,8 Millionen Euro, während sich der Zinsüberschuss um zwölf Prozent auf 31,6 Millionen Euro erhöhte.

Wegen der Einstellung neuer Mitarbeiter und der Eröffnung mehrerer Filialen verschlechterte sich das Verhältnis der Kosten zu den Erträgen auf 55,0 (49,9) Prozent. Damit mussten die Hamburger 55 Cent aufwenden, um einen Euro Ertrag zu erwirtschaften. Das verwaltete Vermögen legte um 18 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro zu. Neben der Vermögensverwaltung betreibt die Berenberg Bank das Investmentbanking, das Firmenkundengeschäft und die Betreuung von vermögenden Privatkunden.

Das Institut erklärte, nach dem Ausscheiden von Joachim von Berenberg-Consbruch Ende 2005 werde das Haus nun von den drei persönlich haftenden Gesellschaftern Claus-G. Budelmann, Hans-Walter Peters und Guido Sollors geführt.

manager-magazin.de mit Material von ddp, dpa, reuters

Seite 2 von 2

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH