Dienstag, 23. Oktober 2018

Mayfair kauft zu Puma mit großem Herz

Die Großaktionäre Günter und Daniela Herz haben ihren Anteil an dem MDax-Konzern Puma auf mehr als 25 Prozent ausgebaut. Kurz nach der Übernahme von Konkurrent Reebok durch Adidas könnte die Anteilsaufstockung ein Indiz dafür sein, dass Puma ebenfalls Übernahmepläne hat.

Hamburg/Herzogenaurach - Der ehemalige Tchibo-Eigentümer Günter Herz und seine Schwester Daniela haben ihre Anteile an dem Sportartikelhersteller Puma Börsen-Chart zeigen aufgestockt und halten damit nun eine Sperrminorität.

Herz-Gelder fließen nach Herzogenaurach: Eingangsbereich der Puma-Zentrale
PUMA/RALF ROEDEL
Herz-Gelder fließen nach Herzogenaurach: Eingangsbereich der Puma-Zentrale
Die Geschwister Herz stockten über ihre Hamburger Vermögensverwaltungsfirma Mayfair ihren Anteil auf mehr als 25 Prozent auf - was rund eine Viertelmilliarde Euro gekostet haben dürfte. Wie Puma am Freitag in einer Finanzanzeige mitteilte, hält Mayfair 25,27 Prozent der Stimmrechte, die Schwelle von 25 Prozent sei am 6. September überschritten worden

Die früheren Tchibo-Eigner Günter und Daniela Herz hatten über Mayfair im Mai fast 17 Prozent an Puma erworben. Die Firma war damit zum größten Aktionär des im MDax Börsen-Chart zeigen notierten Unternehmens avanciert.

"Gute Markenführung und Dynamik"

Der Mayfair-Geschäftsführer und ehemalige Tchibo-Finanzchef Rainer Kutzner hatte damals erklärt, dass "der Konzern eine offensichtlich sehr gute Markenführung betreibt, dynamisch ist und über ein gutes Management verfügt." Denkbar ist, dass die Erhöhung des Herz-Anteils auch mit der Expansionsstrategie von Puma zusammenhängt.

Puma-Chef Jochen Zeitz hat für den Konzern gerade "Phase IV" eingeläutet ("Phase I" begann 1993). Der neue Plan zur mittelfristigen Strategie sieht verstärktes Wachstum vor; Zeitz sagte, "dafür könnten auch Akquisitionen ein Mittel sein". Bewegung in die Branche der Sportartikler brachte zuletzt die Übernahme von Reebok durch Adidas Börsen-Chart zeigen, dessen Konzernzentrale wie die von Puma in Herzogenaurach liegt.

Die Herz-Geschwister Günter und Daniela waren 2003 nach einem familieninternen Streit beim Kaffeeröster Tchibo mit vier Milliarden Euro abgefunden worden. Ihr Vermögen hatten sie in der Mayfair geparkt.

© manager magazin 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH