Donnerstag, 15. November 2018

Ekkehard Wenger Schreck aller Vorstände

Sein Widerspruch gegen die Kapitalerhöhung von KarstadtQuelle katapultierte den Verein zur Förderung der Aktionärsdemokratie (VFA) in die Schlagzeilen. Prominentes Mitglied ist der Würzburger Professor Ekkehard Wenger, Schreck aller Vorstände.

Würzburg - Von den beiden großen Aktionärsvereinigungen, der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) und der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), unterscheidet sich der VFA mit Sitz in Würzburg vor allem durch seine Fundamentalkritik am deutschen Aktienrecht. Entscheidend zur Profilierung des Vereins hat der Würzburger Professor für Bank- und Kreditwirtschaft, Ekkehard Wenger, beigetragen.

Kritik an Managern: "Schrottladen zum Mondpreis"

 Deftige Kritik an Vorständen: Ekkehard Wenger
DPA
Deftige Kritik an Vorständen: Ekkehard Wenger
Der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Wenger, der zumeist in Begleitung von Studenten bei Hauptversammlungen auftritt, gilt inzwischen als Schreck aller Firmenvorstände. Vorgetragen in sattem schwäbische Dialekt scheut Wenger gemeinsam mit seinem "Würzburger Seminar" auch vor Grobheiten nicht zurück, wenn es darum geht, Fehler der "Honoratioren-Kartelle" in Vorständen und Aufsichtsräten großer AGs anzuprangern.

So warf er bei der Fusion von Daimler-Benz mit dem US-Autobauer Chrysler dem DaimlerChrysler-Vorstandschef Jürgen Schrempp vor, einen "Schrottladen zum Mondpreis" eingekauft zu haben. Aufsichtsräte betitelt er gelegentlich als "Blindgänger", die Vorstände von "Siemens" nannte er einmal die "teuersten Versager der Nation". Legendär ist sein Rausschmiss bei der Hauptversammlung von Daimler-Benz 1993.

Wenger-Studenten als Gründungsmitglieder

Beim VFA selbst ist Wenger nur einfaches Mitglied, die Führung überlässt er ehemaligen Studenten, die den in Rottendorf bei Würzburg ansässigen Verein 1993 gegründet hatten. Dennoch gilt er als Triebfeder des Zusammenschlusses. Vorsitzender ist Jochen Knoesel aus Würzburg. Caterina Steeg, die am Vortag auf der KarstadtQuelle-Hauptversammlung für Aufregung gesorgt hatte, verwaltet als Schatzmeisterin die VFA-Finanzen.

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH