Montag, 17. Dezember 2018

Fraport Abgehobene Bezahlung

Hessens Ministerpräsident und Fraport-Aufsichtsratschef Roland Koch will dem Chef des Frankfurter Flughafenbetreibers offenbar zu einer üppigen Gehaltserhöhung verhelfen.

Frankfurt - Bei einer außerordentlichen Sitzung des Fraport-Aufsichtsrats am 24. November geht es laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL um die drastische Anhebung der Jahreseinkommen des Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Bender und seines Stellvertreters Manfred Schölch.

Von wegen Sparmeister: Roland Koch zeigt sich gegenüber Wilhelm Bender großzügig
Sparmeister Koch, der den Landesbediensteten Weihnachts- und Urlaubsgeld kürzte, will das Bender-Salär von angeblich 550.000 auf rund 700.000 Euro steigern. Anlass für den Großmut bietet laut Insidern das Gehalt des für Finanzen zuständigen Fraport-Vorstandsmitglieds Stefan Schulte. Der Ex-Deutz-Manager wurde im April dieses Jahres mit angeblich 600.000 Euro eingestellt.

Koch will, so Eingeweihte, die saftigen Gehaltserhöhungen auch gegen den Willen der Fraport-Belegschaft durchsetzen. Wegen der "angespannten Wirtschaftslage" hat der Vorstand das Weihnachtsgeld für die Fraport-Rentner in diesem Jahr gestrichen. Kochs Staatskanzlei nahm zu dem Vorgang keine Stellung.

© manager magazin 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH