Mittwoch, 14. November 2018

Bankgesellschaft Berlin Anatomie einer Milliardenpleite

Januar 1994:

Gründung der Bankgesellschaft Berlin, unter deren Dach die öffentlich-rechtliche Landesbank Berlin, die private Berliner Bank und die Hypothekenbank Berlin Hyp zusammengefasst werden. Ziel der Lokalgrößen um den Regierenden Bürgermeister Eberhard Diepgen: eine schlagkräftige Hauptstadtbank mit überregionalen Ambitionen. Erster Aufsichtsratschef: Ex-Daimler-Lenker Edzard Reuter.

Oktober 1994:
Die neue Bank geht eine strategische Allianz mit der Norddeutschen Landesbank (NordLB) ein, die mit 10 Prozent in Berlin einsteigt.

Seite 1 von 8

© manager magazin 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH