Sonntag, 25. September 2016

Commerzbank Dividende trotz Ertragsmisere

Vorstandschef Müller will weiter über eine gemeinsame Abwicklungsbank verhandeln.

Frankfurt - Die Commerzbank Börsen-Chart zeigen will die Verhandlungen mit der Deutschen Bank Börsen-Chart zeigen und der Dresdner Bank über eine Bündelung der Kräfte im Transaction Banking im Januar fortsetzen. Wie die "Börsenzeitung" in ihrer Freitagausgabe berichtet, wäre eine solche Kooperation nach Meinung des Commerzbank-Vorstandssprechers Klaus-Peter Müller sinnvoll, obwohl mit hohen Anlaufkosten zu rechnen sei.

In einem Interview mit der Zeitung hat der Vorstandssprecher angekündigt, dass die Commerzbank trotz der "Ertragsmisere" eine Dividende zahlen werde. In der AG gebe es auf Grund der Bilanzierung nach HGB noch Reserven, so die Begründung. Verluste für das laufende Geschäftsjahr schloss er aber weiterhin nicht aus.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH