Dienstag, 26. Juli 2016

Commerzbank Zwei gegen zwei

Dank Allianz und Dresdner Bank dürfen die Frankfurter mit der AMB kooperieren.

Brüssel - Die EU-Kommission hat ein Joint Venture der Commerzbank Börsen-Chart zeigen mit der von der italienischen Generali kontrollierten Versicherungsholding AMB Holding AG genehmigt. Durch die Zusammenarbeit werde sich die Zahl der Vertriebstellen für Versicherungs- und Bankprodukte zum Nutzen der Verbraucher erhöhen, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit.

Die Vereinbarung von Commerzbank und Generali sieht vor, dass künftig Versicherungen der AMB über Zweigstellen der Commerzbank und umgekehrt Finanzdienstleistungen der Commerzbank über das Vertriebs-Netz der AMB verkauft werden.

Als Argument pro Commerzbank führte die Kommission auch an, dass mit dem Bank-Versicherungs-Duo Allianz/Dresdner Bank ein starker Konkurrent auf dem deutschen Markt präsent sei.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH