Freitag, 2. Dezember 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Finanzkrise Was wir von Amerika lernen können

US-Metropole San Francisco: Ungebrochener Fortschrittsglaube

Die USA haben die Finanzkrise inzwischen hinter sich gelassen. Ganz anders die Eurozone. Warum? Weil die Amerikaner schnell und entschlossen agiert haben.

Es war Amerikas Krise. Das war die herrschende Meinung hierzulande - damals, als die Finanzkrise 2008 mit voller Wucht zuschlug. Die USA hatten übertrieben, hatten sich der Wall Street ausgeliefert und sich dabei ruiniert. Europa hingegen: eine Zone der Stabilität, relativ gesehen jedenfalls.

Mehr als sieben Jahre später hat sich die Lage ins Gegenteil verkehrt. Die US-Wirtschaft präsentiert sich inzwischen wieder so robust, dass die Federal Reserve dabei ist, die Zinsen allmählich nach oben zu schleusen; Dienstag und Mittwoch dürfte der Gouverneursrat um Notenbank-Chefin Janet Yellen weitere Erhöhungen ins Auge fassen.

Ganz anders die Lage diesseits des Atlantiks: Die Eurozone steht wirtschaftlich immer noch nicht auf sicherem Grund. Der Aufschwung stockt. Vorigen Donnerstag hat EZB-Chef Mario Draghi verkündet, die Zinsen würden praktisch abgeschafft und noch mehr Geld in die Märkte gepumpt. Ob die Geldflut am Ende der Realwirtschaft nützt oder ob sie bloß die nächsten Blasen aufpumpt, ist offen. Entsprechend skeptisch reagierten die Börsen nach der EZB-Entscheidung.

Zur Person
manager magazin
Henrik Müller ist Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der Technischen Universität Dortmund. Zuvor war Müller stellvertretender Chefredakteur des manager magazins.
Eine bemerkenswerte Wende. Es sieht so aus, als könnte die Eurozone einiges von den Amerikanern lernen. Denn die Ausgangslage war zu Beginn der Finanzkrise durchaus vergleichbar. Sowohl in den USA als auch in großen Teilen der Eurozone hatten sich während der Nullerjahre gigantische Schuldenberge aufgetürmt. Privatbürger und Unternehmen hatten sich in einen Jahrhundertboom hineingesteigert. Eine Blase, die 2008 platzte. Doch gleich auf mehreren Feldern hat Amerika vorgemacht, wie man eine Finanzkrise von historischem Ausmaß überwindet. Drei transatlantische Unterschiede stechen hervor: das Management des Bankensektors, die Geld- und Finanzpolitik sowie die Innovationsfähigkeit.

Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...

Alle Themenseiten
Nachrichtenticker

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH