Auch Techunternehmer tragen Anzug. Markus Braun jedenfalls wirft sich in Schale, wenn er Geschäftspartnern gegenübertritt: weißes Hemd, dunkelblauer Anzug, elegante Manschettenknöpfe. Nur falls keine externen Termine anstehen, kommt der Chef des Fintechkonzerns Wirecard auch mal in Jeans ins Büro.

"Für mich ist die Bekleidung eine Frage des Respekts", sagt Braun. "Erscheint mein Gegenüber mit Krawatte, dann binde ich mir auch eine um."

Am liebsten wäre es dem Vorstandsvorsitzenden allerdings, sich gar nicht herausputzen zu müssen. Er scheut jede Öffentlichkeit, hält ungern Reden und gibt selten Interviews. Soziale Medien meidet er – mit Ausnahme von Twitter. Um Großereignisse wie das Weltwirtschaftsforum in Davos macht der 48-Jährige von jeher einen großen Bogen, lediglich bei Branchenevents wie der Digitalkonferenz DLD taucht er auf; Wirecard sponsert die Tagung.

Im Mittelpunkt zu stehen ist ihm ein Graus. Raus geht er nur, "um die Firma zu repräsentieren".

Genau das wird Braun in nächster

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!