Die US-Logistikikone FedEx liefert Pakete künftig auch mit Elektrovans des US-Start-ups Chanje aus. Die Information über eine entsprechende Bestellung von 1000 Fahrzeugen des Typs V8100 geht aus einer Mitteilung an die Aktionäre des Hong Konger Konzerns FDG Electric Vehicles hervor, die manager magazin vorliegt. FDG hält derzeit die Mehrheit der Chanje-Anteile.

Die Vereinbarung dürfte zu den bislang größten Deals im Geschäft mit Elektrofahrzeugen zählen. Chanje bezieht den Antriebsstrang und die Batterien seiner Fahrzeuge von FDG aus China. FDG erhofft sich "mindestens 100 Millionen US-Dollar" zusätzlichen Umsatz durch das Geschäft, wie es in der Mitteilung heißt. Diese Summe bezieht sich auf den Kaufpreis der E-Laster sowie weitere Serviceleistungen. Laut dem Dokument, datiert auf den 14. November, wird FedEx die Vans vom Dienstleister Ryder leasen, 750 Fahrzeuge sollen bereits bis Oktober 2019 ausgeliefert werden.

Der Chanje V8100 sieht aus wie ein langgezogener Mercedes Sprinter, ähnelt

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!