Dunkelbraune Holzpaneele überall, eine massige Treppe aus dunkelgrauem Naturstein: Wer den Sitz der BHF-Bank in Frankfurts City betritt, fühlt sich zurückversetzt in die 60er Jahre. Damals baute der Architekt Sep Ruf für die Privatbank das höchste Haus der Stadt. Heute gehört sie dem Franzosen Philippe Oddo. Am Gebäude darf er wegen des Denkmalschutzes kaum etwas verändern. Dafür baut er das Institut umso beherzter um.

manager magazin: Herr Oddo, Sie haben vor gut zweieinhalb Jahren die BHF-Bank gekauft. Zu deren Besitzern und wohl auch Kunden gehörte Stefan Quandt, einer der reichsten Deutschen. Wie viele deutsche Milliardäre betreuen Sie heute?

Philippe Oddo: Als Bankier kann ich natürlich nicht über einzelne Kunden sprechen. Aber wenn ich in Deutschland Kunden besuche, aktuelle wie potenzielle, dann treffe ich auf sehr viel Interesse und Wohlwollen.

Sie haben für die BHF 725 Millionen Euro bezahlt. Ein stolzer Preis für eine Bank, die zehn Jahre lang in der Krise steckte und wohl so häufig

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!