manager magazin: Herr van Damme, bei Ihrer Hochzeit 2013 waren Sie im Telekom-Vorstand für das Deutschland-Geschäft verantwortlich. Haben Sie Ihren Kollegen damals von dem Fest erzählt? 

Niek Jan van Damme: Na klar. Ich habe meine Partnerschaft bei der Telekom nie verheimlicht, meinen Mann auch zu Firmenpartys mitgenommen. Der gesamte Vorstand, mein Stab, mein Fahrer und meine Sekretärin waren natürlich als Hochzeitsgäste geladen.

Drei Jahre später haben Sie erstmals öffentlich über Ihren Mann gesprochen. Wollten Sie eine Diskussion anstoßen?

Eher zur Normalisierung beitragen. Die "Welt am Sonntag" hatte mich für eine Serie angefragt, in der sie Manager auch privat vorstellen. Da wäre es nicht authentisch gewesen, wenn ich meinen Mann verheimlicht hätte. Trotzdem war ich zunächst skeptisch, da ich im Beruf eigentlich nicht über mein Privatleben wahrgenommen werden möchte. Am Ende dachte ich, okay, warum nicht, vielleicht helfen wir damit anderen Homosexuellen, offener mit dem Thema umzugehen.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!