Buten un binnen – wagen un winnen, ist der Leitspruch der Bremer Kaufleute. Kurt Zech (61) befolgt ihn unverzagt. Er hat aus dem Baugeschäft seines Großvaters ein Vermögen von rund 1,1 Milliarden Euro gemörtelt.

Einen Teil davon steckt er immer mal wieder in insolvente Unternehmen, um sie danach grundlegend zu sanieren. Herausgekommen ist eine bunte Sammlung – von der Deutschland-Tochter des Gebäudedienstleisters Imtech bis zu den Reedereien der Hamburger Brüder Rickmers.

Nun dürfen Schiffe und Häuser ohne Zweifel als Bremer Kernkompetenz gelten. Mit einem weiteren Engagement hat Zech sich jedoch weit vor die städtischen Wallanlagen hinausgewagt, in eine Welt, wo ihm die Erfahrung als gewiefter Kaufmann nur wenig helfen wird: ins weite Brandenburg und in die Bewirtschaftung ausladender Ackerflächen. Statt einer soliden Scholle brachte das Geschäft Zech bislang vor allem Ärger ein.

Als die Gustav Zech Stiftung 2016 die insolventen Firmen KTG Agrar und KTG Energie für fünf Millionen Euro in

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!