Aus Uwe Hoepfel (62) ist ein wohlhabender Mann geworden. Gemessen jedenfalls an dem, was ein gelernter Konditor erwarten konnte, der seine Laufbahn in einem Restaurant der Warenhauskette Kaufhof begann.

Seine Wahl in die Arbeitnehmervertretung machte es möglich. Über den Gesamtbetriebsrat, zunächst bei Kaufhof, später auch bei der früheren Konzernmutter Metro AG, kam er in die Aufsichtsräte beider Unternehmen.

Diese Tätigkeit brachte ihm so viel Geld ein, wie er als einfacher Angestellter niemals hätte verdienen können. Als Aufsichtsratmitglied bei Metro und stellvertretender Vorsitzender des Kaufhof-Überwachungsgremiums bezog er bis September 2015 eine Vergütung von zuletzt gut 147.000 Euro jährlich – zusätzlich zu seinem Angestelltengehalt, wohlgemerkt.

Durch die Ausgliederung von Galeria Kaufhof aus dem Konzern verlor er 2015 seinen Sitz bei Metro. Danach bekam er immerhin noch knapp 50.000 Euro vom Kaufhof. Diese Vergütung wurde wegen der desolaten Lage des Unternehmens allerdings

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!